Thüringen: Frau rettet ihr Baby und stirbt in brennendem Haus – ihr Mann muss alles mit ansehen

Bei einem Feuer in Thüringen ist eine 34-jährige Frau ums Leben gekommen. (Symbolbild)
Bei einem Feuer in Thüringen ist eine 34-jährige Frau ums Leben gekommen. (Symbolbild)
Foto: imago images

Schlimmer Wohnungsbrand in Thüringen.

Bei einem Feuer in Treffurt im Wartburgkreis in Thüringen ist eine 34-jährige Frau ums Leben gekommen.

Zuvor hatte sie ihr Baby in Sicherheit gebracht und war anschließend zurück in das brennende Haus gerannt. Die Hintergründe dazu sind noch völlig unklar.

34-Jährige rennt in brennendes Haus zurück

Die Feuerwehr konnte die 34-Jährige zwar noch lebend aus den Flammen retten, im Krankenhaus starb sie allerdings an einer schweren rauchvergiftung.

Thüringen: Schlimmes Feuer am Freitagabend – 34-Jährige stirbt

Das Feuer brach am Freitagabend in einem Mehrfamilienhaus aus, wie die Polizei mitteilte. Die Feuerwehr brachte sieben Menschen aus dem Haus in Sicherheit, die übrigen Bewohner konnten das Haus selbstständig verlassen.

----------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

Thüringen: Dreister Ladendieb kann entkommen – dann kommt es zum unglaublichen Zufall

AfD in Thüringen: Stasi-Vorwürfe gegen Politiker – ER kommt ihm zu Hilfe

Thüringen: Unbekannte zerstören ausgerechnet DIESES Denkmal – dabei hat es eine wichtige Bedeutung

----------------------

Ein Säugling und ein dreijähriges Mädchen wurden in ein Krankenhaus gebracht. Zur Brandursache und zur Höhe des Sachschadens gab es noch keine Angaben.

Mann der Toten ist als Feuerwehrmann zum Einsatz gerufen worden

Das Ganze wird noch tragischer durch den Umstand, dass der Mann der Toten Mitglied der Feuerwehrtruppe war, die zum Brand gerufen wurde. (vh)