Suhl: Totes Pferd auf Weide gefunden – hat der Pferde-Ripper wieder zugestochen?

Auf einer Weide in Suhl (Thüringen) ist ein Pferd ums Leben gekommen. Die Todesumstände sind noch unklar. Womöglich hat der Pferde-Ripper wieder zugestochen... (Symbolbild)
Auf einer Weide in Suhl (Thüringen) ist ein Pferd ums Leben gekommen. Die Todesumstände sind noch unklar. Womöglich hat der Pferde-Ripper wieder zugestochen... (Symbolbild)
Foto: imago images / Frank Sorge

Suhl. Auf einer Weide in Suhl (Thüringen) ist ein totes Pferd gefunden worden.

Das Tier hatte schwere Verletzungen. Die Polizei Suhl ermittelt nun, was passiert ist. Kurz zuvor waren auch in Jena mehrere Pferde durch Stiche verletzt worden. Hat der Pferde-Ripper erneut zugeschlagen?

Suhl: Pferd stirbt an schweren Verletzungen

Am Dienstagabend wurde die Suhler Polizei informiert, dass ein verendetes Pferd auf einer Koppel beim Roten Crux in Vesser, einem Ortsteil von Suhl, lag.

Vor Ort konnten die Polizisten gemeinsam mit einer Tierärztin feststellen, dass die Stute augenscheinlich durch schwere Verletzungen gestorben war. Die Ursache dafür wird derzeit durch die Kriminalpolizei aus Suhl ermittelt.

----------------------

Mehr aus Thüringen:

----------------------

Unfall oder Bluttat?

Eine Polizeisprecherin sagte am Donnerstagmorgen zu Thüringen24, dass noch nicht eindeutig geklärt sei, ob die Stute durch Fremdeinwirken gestorben sei. Die Ursache für die Verletzungen soll jetzt durch eine Obduktion der Stute in Bad Langensalza näher ergründet werden.

Mit Ergebnissen wird Anfang kommender Woche zu rechnen sein. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen laufen indes weiter, hieß es am Freitagmorgen.

+++ Themar: Flammen waren kilometerweit zu sehen – jetzt steht die Brandursache fest! +++

Die Kriminalpolizei ermittelt in alle Richtungen. Zeugen, die ungewöhnliche Beobachtungen in den Abendstunden des 21. Septembers in und um Vesser gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03681/369225 zu melden.

Fünf Pferde niedergestochen

In Jena waren am Dienstag fünf Pferde durch Stichverletzungen schwer verletzt worden. Auch in der Vergangenheit gab es immer wieder Angriffe auf Pferde in Thüringen. Offenbar treibt ein Pferde-Ripper sein Unwesen. >>> Mehr dazu hier! (fno)