Nordhausen: Entsetzlicher Gestank! Gefahrguteinsatz in Thüringen – steckt eine Frau hinter dem Säure-Anschlag?

Unter Vollschutz musste die Feuerwehr in Nordhausen anrücken: Zwei Autos waren mit Buttersäure übergossen worden.
Unter Vollschutz musste die Feuerwehr in Nordhausen anrücken: Zwei Autos waren mit Buttersäure übergossen worden.
Foto: Silvio Dietzel

Nordhausen. Was für ein widerlicher Gestank in Nordhausen (Thüringen)!

Offenbar wurden in Nordhausen zwei Autos mit Buttersäure übergossen. Mehrere Anwohner mussten deswegen sogar ihre Wohnungen verlassen.

Nordhausen: Entsetzlicher Gestank! Feuerwehr muss anrücken

Die Feuerwehr wurde am Mittwochabend zu dem Gefahrguteinsatz in Nordhausen gerufen worden. Zwei geparkte Autos in der Bochumer Straße waren mit einer übel riechenden Substanz, vermutlich Buttersäure, übergossen worden.

Wegen der bestehenden Gesundheitsgefahr mussten mehrere Anwohner ihre Wohnungen verlassen, berichtet die Polizei.

+++ Suhl: Totes Pferd auf Weide gefunden – hat der Pferde-Ripper wieder zugestochen? +++

Die betroffenen Autos wurden schnellstmöglich sichergestellt, so dass die Bewohner noch in der Nacht zurückkehren konnten. Drei Menschen kamen vorsorglich zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus, sie hatten über Kopfschmerzen geklagt.

--------------------

Mehr aus Thüringen:

--------------------

Steckt eine Frau hinter dem Säure-Anschlag?

Insgesamt entstand ein Schaden von knapp 25.000 Euro. In der Bochumer Straße kam es über vier Stunden zu Verkehrsbehinderungen.

+++ Corona: Ab sofort: Reisewarnung für diese EU-Länder ++ Ärztin fristlos entlassen – wegen haarsträubender Aussage +++

Wer steckt hinter dem Säure-Anschlag? Die Ermittlungen richten sich offenbar gegen eine 42-jährige Frau aus Nordhausen. Ihre Wohnung wurde noch in der Nacht von der Polizei durchsucht. (fno)