A4: Schwerer Motorrad-Unfall – Rettungshubschrauber im Einsatz, Anschlussstelle gesperrt

Auf der A4 ist es zu einem schweren Unfall gekommen. (Symbolbild)
Auf der A4 ist es zu einem schweren Unfall gekommen. (Symbolbild)
Foto: mago images/onw-images

Auf der A4 in Richtung Frankfurt am Main hat es am Donnerstagnachmittag gegen 17 Uhr einen schweren Unfall gegeben.

Ein 52-jähriger Motorradfahrer hatte in der Anschlussstelle Waltershausen die Kontrolle über sein Gefährt verloren und war auf der A4 gestürzt. Die Autobahn ist gesperrt, ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

A4: Schlimmer Unfall legt Anschlussstelle lahm

Nachdem der 52-Jährige die Kontroller verloren hatte, kolliedierte das Motorrad mit der linken Schutzplanke und verkeilte sich anschließend unter der Leitplanke.

Der Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in ein umliegendes Krankenhaus. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von 2.600 Euro.

-----------------------------

Mehr News aus Thüringen:

-----------------------------

Um kurz vor 18 Uhr teilte die Polizei in Thüringen mit, dass die Anschlussstelle für Rettungs- und Bergungsmaßnahmen weiter gesperrt sei. Es komme zu Verkehrsbeeinträchtigungen. (dav)