A4 in Thüringen: Sattelzug rammt Pannen-Lkw – und steht wenig später in Flammen

Folgenschwere Kollision auf der A4 in Thüringen! Ein Sattelzug hat einen Pannen-Lkw gerammt – plötzlich geht ein Dieseltank in Flammen auf.
Folgenschwere Kollision auf der A4 in Thüringen! Ein Sattelzug hat einen Pannen-Lkw gerammt – plötzlich geht ein Dieseltank in Flammen auf.
Foto: Stefan Eberhardt

Folgenschwere Kollision auf der A4 in Thüringen!

Ein Sattelzug hat am Montagmorgen einen Pannen-Lkw gerammt, der auf dem Standstreifen der A4 stand. Als der Fahrer wieder auf die Straße lenkte, riss sein Dieseltank und ging in Flammen auf. Die a4 musste für fast zwei Stunden voll gesperrt werden. Die Bergungsarbeiten dauern an.

A4: Schwerer Unfall in Thüringen! Lkw geht in Flammen auf

Ein Sattelzug-Fahrer war am Montagmorgen gegen 6.25 Uhr auf der A4 unterwegs, als es kurz vor der Anschlussstelle Mellingen in Fahrtrichtung Frankfurt am Main zu einem folgenschweren Unfall kam. Aus bislang ungeklärter Ursache befuhr der Sattelzug plötzlich den Standstreifen und rammte dort einen Pannen-Lkw.

Nach der Kollision wollte der Fahrer wieder auf die Straße lenken, doch dabei riss sein Dieseltank und ging in Flammen auf! Das Feuer griff auch auf die Zugmaschine über. Glücklicherweise konnte der Fahrer den Lkw noch auf dem Standstreifen parken, bevor der komplette Sattelzug in Flammen aufging.

-------------------

Mehr News aus Thüringen:

Thüringen: 100 Windrädern droht der Abriss – und das hat zwei Gründe

A9 in Thüringen: Ausgebüxte Pferde sorgen für Chaos – nicht alle überleben ihren Ausflug

Erfurt: Männer sind nachts auf dem Anger unterwegs – und werden plötzlich zu Opfern

-------------------

A4: Bergungsarbeiten dauern noch immer an!

Der Fahrer des Pannen-Lkw wurde bei dem Unfall verletzt und musste mit einem Rettungswagen ins Klinikum gefahren werden. Die Rettungs- und Bergungsarbeiten dauern noch immer an. Die Unfallstelle müsse aufwändig gereinigt werden. Die Polizei schätzt den Schaden auf circa 100.000 Euro.

Die Ermittlungen zur Ursache dauern noch an. (abr)