A4: Lkw kippt über Leitplanke – Autobahn teilweise gesperrt

Der Lkw kippte an der A4 bei Hörselgau auf die Seite.
Der Lkw kippte an der A4 bei Hörselgau auf die Seite.
Foto: Vesselin Georgiev

Hörselgau. In der Nacht zu Freitag ist ein Lkw bei der Anfahrt auf die Raststätte Hörselgau an der A4 umgekippt. Der Sattelzug gelang rechts über die Leitplanke auf den Grünstreifen und blieb dort liegen. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch nicht abschließend geklärt.

Wahrscheinlich war der 40-Tonner zu schnell unterwegs, vermutet die Autobahnpolizei.

___________

Mehr Themen:

Sparkasse-Mitarbeiter in Thüringen aufgebracht: „Sind nicht beklatscht worden“

Corona in Thüringen: Neue Regeln! Darauf musst du dich ab heute einstellen

Frank Rosin kommt nach Thüringen – Café-Betreiberin stellt klar: „Da kann kommen, was will“

___________

A4 in Thüringen: Kran muss angefordert werden

Da die Bergung noch läuft und ein Kran den Lkw über die Leitplanke hieven muss, ist die Einfahrt zu Raststätte sowie der rechte Steifen in Richtung Eisenach noch gesperrt. Der Lkw-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. (mb)