Thüringen: Hotelier stellt Einbrecher – der versucht, ihn umzubringen! Polizei schnappt DIESEN Mann

Die Vorfall in Schleiz wurde bei „Aktenzeichen XY“ nachgestellt.
Die Vorfall in Schleiz wurde bei „Aktenzeichen XY“ nachgestellt.
Foto: ZDF/Redaktion Eduard Zimmermann

Saalfeld. Es klingt wie ein Krimi, der sich aber tatsächlich in Schleiz in Thüringen so zugetragen hat. Ein Einbrecher hatte es offenbar im Hotel Luginsland im Ortsteil Heinrichsruh von Schleiz auf das Bargeld des Hotel-Inhabers abgesehen.

Doch der Gastraum war nicht leer. Dort schlief gerade Hotelier Otto Pätzold friedlich, als der Mann sich Zutritt verschaffen wollte. Der Mann aus Schleiz zögerte nicht lange und stellte den Unbekannten.

Danach griff der Mann den Hotelier an und versuchte, ihn umzubringen. Zugetragen hat sich das Ganze bereits am 16. September 2019. Die Krimi-Sendung „Aktenzeichen XY“ hatte den Mordversuch im Mai dieses Jahres sogar nachgestellt und nach Zeugen gesucht.

Schleiz: Polizei schnappt 43-Jährigen

Nun gibt es neue Infos zu dem Vorfall in Schleiz. Die Kriminalpolizei-Inspektion Saalfeld hat am Donnerstag bekanntgegeben, dass ein Tatverdächtiger wegen versuchten Mordes festgenommen wurde.

+++ Erstaufnahmeeinrichtung in Suhl: Kinder zu laut – ging der Sicherheitsdienst auf eine Mutter los? +++

„Die Kriminalpolizei war in den vergangenen Tagen bei mir und hat mir acht Fotos von Tatverdächtigen vorgelegt. Ich habe den Mann erkannt. Nun sollen noch Fotos des Mannes aus anderen Blickwinkeln gemacht werden und mir vorgelegt werden. Richtig abgeschlossen ist der Fall für mich erst, wenn der Mann rechtskräftig verurteilt ist“, sagte Hotelier Otto Pätzold gegenüber der „Thüringer Allgemeine“.

Der 43-Jährige stammt aus der Region Chemnitz und konnte im Zuge er Ermittlungen gefasst werden. Eine Vorführung erfolgte beim Amtsgericht Gera, welches gegen den Tatverdächtigen einen Unterbringungshaftbefehl erließ.

-------------

Mehr News aus der Region:

Thüringen: So viele Flüchtlinge aus Moria will der Freistaat aufnehmen

Suhl: Totes Pferd auf Weide gefunden – hat der Pferde-Ripper wieder zugestochen?

Frank Rosin kommt nach Thüringen – Café-Betreiberin stellt klar: „Da kann kommen, was will“

-------------

Schleiz: Kannst du helfen?

Der Mann wurde inzwischen in ein psychiatrisches Krankenhaus eingeliefert. Dennoch sucht die Polizei Zeugen, die den Mann am 16. September in Schleiz gesehen haben.

So sieht der Täter aus:

  • 1,85 Meter groß
  • schlanke, hagere Gestalt
  • großporige, pockennarbige Gesichtshaut
  • 3-Tage-Bart, zum Teil Vollbart
  • dunkle Haare
  • braune Augen
  • ungepflegtes Äußeres

Am Tat-Tag könnte der Mann laut Polizei sich im Bereich von Einkaufsmärkten, Krankenhäusern oder aber auch zum Nächtigen auf Wiesen und am Fahrbahnrand aufgehalten haben.

+++ Rudolstadt: Wer hat Minka das angetan? Katze erlebt abscheuliches Martyrium +++

Die Polizei prüft nun die Veröffentlichung eines Fotos des Mannes, wie er zum damaligen Zeitpunkt ausgesehen haben kann. Solltest du etwas mitbekommen haben, melde dich bei der Polizei Schleiz unter der bekannten Rufnummer 110. (ldi)