FDP-Politikerin mit vernichtenden Worten an Thomas Kemmerich: „falsch abgebogen und nicht mehr umgedreht“

Marie-Agnes Strack-Zimmermann teilt deutliche Worte nach der Twitter-Offenbarung von Thomas Kemmerich aus.
Marie-Agnes Strack-Zimmermann teilt deutliche Worte nach der Twitter-Offenbarung von Thomas Kemmerich aus.
Foto: imago images

Diese Worte haben gesessen! Eine FDP-Politikerin schießt gegen Thomas Kemmerich.

Thüringens Ex-Kurzzeitministerpräsident Thomas Kemmerich (FDP) empfindet die Annahme seiner Wahl zum Regierungschef mit Hilfe der AfD laut einem Tweet nicht als Fehler. „Nicht die Annahme der Wahl war der Fehler (...), sondern der Umgang der anderen demokratischen Parteien mit der Situation“, schrieb Kemmerich am Donnerstag bei Twitter.

Er antwortete damit einem Nutzer, der dem Thüringer FDP-Landespartei- und Fraktionschef schrieb, es habe nie eine größere Verunsicherung in Thüringen gegeben „als zu Ihrer Amtszeit... nicht zu vergessen der wirtschaftliche Schaden der daraus entstanden ist“.

Die FDP-Spitze hat noch am Freitagmorgen reagiert. Sie kündigt an, dass es zukünftig keine finanzielle, logistische oder organisatorische Unterstützung für einen Wahlkampf Thomas Kemmerichs mehr geben wird.

+++Erfurt: Gericht kickt Kemmerich aus Stadtrat – FPD-Politiker mit klarer Ansage! „Werde mich nicht..."+++

Thomas Kemmerich mit deutlicher Ansage zu Thüringen-Wahl

Thomas Kemmerich wurde am 5. Februar überraschend zum Ministerpräsidenten von Thüringen gewählt - mit Stimmen der AfD und ihres Fraktionschefs Björn Höcke, der vom Verfassungsschutz als rechtsextremistische Führungsperson eingestuft wird. Kemmerich nahm die Wahl an und löste damit ein politisches Beben aus, das bis nach Berlin reichte.

+++Thüringen: Thomas Kemmerich teilt jetzt gegen SIE aus: „Haben mir eine Banane hingeworfen,...“+++

Ursprünglich wollte Kemmerich nach seiner Wahl eine Regierung bilden und Minister ernennen, doch schnell wurde klar, dass er keinen Koalitionspartner findet. Die FDP hatte den Sprung über die Fünf-Prozent-Hürde bei der Landtagswahl im vergangenen Jahr nur ganz knapp geschafft und ist mit fünf Abgeordneten im Thüringer Landtag vertreten.

-------------------------

Mehr News aus Thüringen:

Thüringen hisst besondere Flagge vor dem Landtag – das gab es so noch nie

Björn Höcke: Klatsche für AfD-Vorsitzenden! DAMIT ist er vor Gericht bitter gescheitert

Bodo Ramelow zu Beherbergungsverbot – „Kann kaum das Mittel der Wahl sein“

---------------------------

Das Wahl-Beben von Thüringen

Auf Druck der Öffentlichkeit und seiner eigenen Partei kündigte Kemmerich einen Tag nach seiner Wahl seinen Rücktritt an, den er wenige Tage später vollzog. Bis zur Wahl Bodo Ramelows (Linke) zum Regierungschef am 4. März blieb Kemmerich geschäftsführend Ministerpräsident - ohne Kabinett.

+++ Thüringen: Video aufgetaucht! Unglaublich, was ein Busfahrer von Schülern fordert +++

FDP mit klarer Haltung gegenüber Kemmerich

Nach einer Telefonkonferenz am Freitagmorgen verkündet die FDP: „Aus dieser Haltung ergibt sich bereits, dass es keinerlei Schnittmengen mit einer Partei geben kann, die gesellschaftspolitisch auf Ausgrenzung, wirtschaftspolitisch auf Abschottung setzt und es nicht schafft, sich klar von völkischen, rassistischen und rechtsextremen Elementen zu distanzieren. Mit der AfD kann es für Freie Demokraten keinerlei Zusammenarbeit geben.“

Die Annahme der Wahl sei ein „schwerer politischer und persönlicher Fehler“ gewesen.

Marie-Agnes Strack-Zimmermann, Mitglied des FDP-Bundesvorstands, wurde noch deutlicher: „Lieber Thomas Kemmerich, Du warst mal ein cooler Typ, der mit Engagement die FDP in das Landesparlament Thüringen zurück geführt hast. Irgendwann bist Du falsch abgebogen und nicht mehr umgedreht. Es wird Zeit, dass Du jetzt die Ausfahrt nimmst. Tschüss.“ (mb/dpa)