Thüringen: Überholmanöver auf Landstraße endet in Drama – zwei Schwerverletzte

Ein Überholmanöver auf einer Landstraße in Thüringen verursachte am Samstagabend einen schweren Verkehrsunfall.
Ein Überholmanöver auf einer Landstraße in Thüringen verursachte am Samstagabend einen schweren Verkehrsunfall.
Foto: Silvio Dietzel

Schwerer Verkehrsunfall im Landkreis Nordhausen in Thüringen!

Am Samstagabend endete ein Überholmanöver auf der L2062 bei Liebenrode in einem Unfall, bei dem insgesamt vier Personen verletzt wurden.

Thüringen: Autofahrer übersieht Gegenverkehr beim Überholen

Ein Mann fuhr mit seinem silbernen Mitsubishi-Pkw auf der L2062 in Thüringen in Richtung Liebenrode. Er wollte ein vor ihm fahrendes Auto überholen – übersah dabei aber einen aus einer Senke entgegenkommenden Kia.

----------------------

Das ist Thüringen:

  • der Freistaat Thüringen hat 2,1 Millionen Einwohner und ist 16.000 Quadratkilometer groß
  • Landeshauptstadt und größte Stadt: Erfurt
  • weitere wichtige Städte sind Jena, Gera und Weimar
  • liegt im Zentrum von Deutschland
  • 2.133.378 Einwohner
  • Ministerpräsident ist Bodo Ramelow (Die Linke)
  • Regierungsparteien sind Die Linke, SPD und Die Grünen

-----------------------------

In der Folge kollidierten der Mitsubishi und der schwarze Kia seitlich frontal miteinander. Dabei wurde der Kia um die eigene Achse gedreht, kam auf der Fahrerseite in einem Straßengraben zum Liegen.

+++ Thüringen: Mädchen verschwindet spurlos – hast du Elina (12) gesehen? +++

Thüringen: Fahrer muss aus Auto befreit werden

Der Kia-Fahrer wurde eingeklemmt, musste mit einem hydraulischem Rettungsgerät aus seinem Wagen befreit werden.

Zwei Personen wurden bei dem Verkehrsunfall schwerst verletzt, zwei weitere Beteiligte wurden leicht verletzt.

---------------------

Mehr News aus Thüringen:

------------------------

Neben einem eingesetzten Notarztwagen waren vier Rettungswagen und 50 Einsatzkräfte der angrenzenden Ortsfeuerwehren im Einsatz. (kv)