Thüringen: Nach banalem Streit – 13-Jähriger hält Kind (8) Messer an den Hals

Thüringen: Der 13-Jährige hielt dem jüngeren Kind ein Messer an den Hals. (Symbolbild)
Thüringen: Der 13-Jährige hielt dem jüngeren Kind ein Messer an den Hals. (Symbolbild)
Foto: dpa/Marcus Führer

Ranis. Ein banaler Streit im Saale-Orla-Kreis (Thüringen) zwischen zwei Kinder ist eskaliert.

Am Donnerstag bekam die Polizei davon Wind, dass ein 13-Jähriger aus Ranis einen 8-jährigen Jungen ein Messer an den Hals gehalten hatte.

Thüringen: 13-Jähriger bedroht Jüngeren mit Messer

Eine Befragung durch die Beamten ergab dann: Aus einem banalen Streit heraus hielt der 13-Jährige dem jüngeren Kind ein Einhandmesser an den Hals. Anschließend steckte er es wieder weg.

________________

Mehr Themen aus Thüringen:

________________

„Im Beisein der Beamten entschuldigte sich der Ältere bei dem Jüngeren - die Kinder wurden an die Eltern übergeben“, erklärt die Polizei in einer Mitteilung. Das Messer unterliegt dem Waffengesetzt und wurde eingezogen.

Da der Tatverdächtige unter 14 Jahre alt ist, gilt er vor dem Gesetz als strafunmündiges Kind. (mb)