Thüringen: Polizei findet Vermissten (69) – seine Nacht muss der blanke Horror gewesen sein

Ein 69-jähriger Mann wurde am Wochenende in Heldburg (Thüringen) vermisst. Auch ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz. (Symbolbild)
Ein 69-jähriger Mann wurde am Wochenende in Heldburg (Thüringen) vermisst. Auch ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz. (Symbolbild)
Foto: dpa

Heldburg. Ein 69-jähriger Mann hat am Wochenende die Polizei in Thüringen in Atem gehalten!

Der Senior, der auf Hilfe angewiesen ist, war am Samstagabend plötzlich verschwunden. Die Polizei Thüringen startete einen Großeinsatz.

Thüringen: Mann (69) vermisst! Großeinsatz der Polizei

Der Mann aus Heldburg wurde Sonntagmorgen als vermisst gemeldet, meldet die Polizei Hildburghausen.

+++ Corona in Thüringen: Krisensitzung! Erfurt sagt Weihnachtsmarkt ab – und führt Sperrstunde ein! +++

Die Angehörigen sagten, dass der 69-Jährige zuletzt am Samstag gegen 22 Uhr am Ortseingang in Heldburg auf seinem Krankenfahrstuhl gesehen worden. Er war danach aber nicht mehr zurück in seine Wohnung gekehrt.

Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der Senior medizinische Hilfe benötigt, wurden umgehend Suchmaßnahmen eingeleitet. Neben der Unterstützung durch die Feuerwehr Heldburg, einem Mantrailer der Rettungshundestaffel ASB Coburg Land, kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz.

-------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-------------------------

Gott sei Dank! Polizei kann hilflosen Mann retten

Dank eines Hubschraubers und eines Landwirts konnte der Vermisste letztlich gegen 7.30 Uhr gefunden werden. Er lag in einem Graben an einem Feldweg. neben seinem Krankenfahrstuhl.

+++ Thüringen: Pärchen will Müll entsorgen – plötzlich eskaliert die Situation +++

Glücklicherweise war der Mann trotz Unterkühlung noch bei Bewusstsein. Die Rettungskräfte kümmerten sich umgehend um ihn. (fno)