Corona-Sonderverordnung in Thüringen: Teil-Lockdown – Das ändert sich ab morgen!

Allergie oder Coronavirus?

Die Pollensaison geht los – doch in Zeiten von Covid-19 sind selbst Allergiker verunsichert. Plagt einen nur die Allergie oder hat man sich mit dem Coronavirus angesteckt?

Beschreibung anzeigen

Am Montag (2. November) beginnt der Teil-Lockdown in Thüringen!

Wieder mal wird das öffentliche Leben heruntergefahren. Die Regeln dafür stehen in der neuen Corona-Sonderverordnung. Erstmals wird dem Parlament dabei ein Mitspracherecht eingeräumt. Damit kann der Landtag in Thüringen also Änderungen vornehmen. Ansonsten orientieren sich die Regeln der Corona-Sonderverordnung an die Vereinbarungen von Bund und Ländern.

Corona-Sonderverordnung in Thüringen: Teil-Lockdown

Am Samstag galten elf von 23 Kreisen und kreisfreien Städten in Thüringen als Risikogebiet. Deshalb appellierten Gesundheitsministerin Heike Werner (Linke) und Bildungsminister Helmut Holter (Linke) an die Thüringer, die Regeln einzuhalten und sich damit solidarisch zu verhalten.

Was für Regeln gelten ab Montag genau in Thüringen? Auf Thüringen kommen harte Einschränkungen zu. Von einer Schließung bis Ende November sind mal wieder die Gastronomie mit Ausnahme von Mensen und Kantinen sowie Kultur- und Freizeiteinrichtungen betroffen.

Geschäfte sollen weiterhin geöffnet bleiben, es kann also weiter eingekauft werden. Auch Schulen, Kindergärten und andere Bildungseinrichtungen bleiben laut Sonderverordnung offen.

+++ Corona in Thüringen: Fast die Hälfte vom Freistaat ist jetzt Risikogebiet +++

Corona-Sonderverordnung in Thüringen: Das ändert sich ab morgen!

Anders als beim ersten Lockdown dürfen auch Friseursalons sowie Kosmetik- und Nagelstudios weiter öffnen. Zoos und Tierparks können in den Außenbereichen weiterhin Besucher empfangen.

Im Handel gilt jedoch die Vorgabe, dass nicht mehr als ein Kunde pro zehn Quadratmetern Verkaufsfläche eintreten darf. Für Museen gilt eine Sonderregelung: Öffnen können entgeltfreie und bildungsbezogene Angebote.

+++ Bodo Ramelow teilt sehr emotionale Bilder „Es gibt schwere Stunden und bittere Tage“ +++

Hier bleiben die Türen ab Montag geschlossen:

  • Theater, Opern, Konzerthäuser
  • Kinos
  • Messen mit Ausnahme von reinen Fachmessen
  • Freizeitparks
  • Spielhallen
  • Bordelle
  • Bäder, allerdings darf es Schulschwimmunterricht geben

Offen bleiben neben Kindergärten und Schulen auch weiterhin Volkshochschulen, Fahrschulen, Musik- und Jugendkunsthochschulen sowie Bibliotheken.

--------

Weitere News aus Thüringen:

Thüringen: Diese Weihnachtsmärkte sollen trotz Corona stattfinden!

Thüringen: Alarmierende Studie – unter dieser Krankheit leiden Kleinkinder im Osten besonders

Thüringen: Schweigeminute! Deswegen halten die Schüler am Montag inne

---------

Auch Einrichtungen der Sozial- und Jugendhilfe, Tagespflege, Werkstätten für Menschen mit Behinderungen, sämtliche Beratungsstellen, Therapeutische Einrichtungen und Spielplätze sind weiterhin geöffnet.

Laut der Verordnung gelten in der Öffentlichkeit Kontaktbeschränkungen mit maximal zehn Mitgliedern von zwei Haushalten. (mia/dpa)