Gotha/Thüringen: Büffelherde reißt aus! Leitbulle treibt sein Unwesen mitten in der Stadt

Gotha/Thüringen: Wasserbüffel hielten am Samstag die Stadt auf Trab.
Gotha/Thüringen: Wasserbüffel hielten am Samstag die Stadt auf Trab.
Foto: imago images

In Gräfenroda bei Gotha (Thüringen) hat ein extrem ungewöhnlicher Fahrgast an einer Bushaltestelle gewartet!

Es handelt sich um niemand Geringeren als einen Wasserbüffel. Der war nicht allein, sondern hatte gleich seine ganze Herde in Gotha (Thüringen) im Schlepptau – Chaos vorprogrammiert!

Gotha/Thüringen: Wasserbüffelherde trabt durch die Stadt

Auf Höhe der Bushaltestelle befand sich der Wasserbüffel, als Anwohner vorsorglich die Polizei alarmierten. Vor Ort wurde schnell klar, dass es sich nicht nur um den Leitbullen handelte, sondern dass die ganze Herde Jungbullen ausgebüxt war.

„Das Einfangen durch den Verantwortlichen gestaltete sich schwierig“, schreibt die Polizei in einem Pressebericht. Die Herde sei „naturgemäß“ ständig dem Leittier gefolgt.

---------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

Thüringen: Schloss unter dem Hammer! Doch schon jetzt gibt es Streit

Riverboat: Gast will mit der Sprache nicht rausrücken – „Sonst komme ich in kein Hotel rein“

Weimar/Thüringen: Heftige Flammen zerstören Gebäude – lodernde Flammen weithin sichtbar

---------------------------

Leitbulle sorgt für Radau

Dieser zeigte allen Beteiligten gleich mehrfach, was in ihm steckte: Er durchbrach wiederholt die aufgestellten Sicherungsgatter und flüchtete permanent in den Wald und auf die angrenzende Fahrstraße.

Schließlich konnte die Herde auf einer Koppel gebremst und eingefangen werden. Sachschaden entstand nicht. (vh)