Sondershausen: Heftiger Unfall – Fahranfänger (18) zerlegt sein Auto

Dieser Seat ist nach einem Unfall auf der B4 bei Sondershausen in Thüringen nur noch Schrott.
Dieser Seat ist nach einem Unfall auf der B4 bei Sondershausen in Thüringen nur noch Schrott.
Foto: Silvio Dietzel

Sondershausen. Heftiger Unfall bei Sondershausen in Thüringen!

Bei dem Crash bei Sondershausen in Thüringen hatten alle Beteiligten vergleichsweise Glück im Unglück – ihre Fahrzeuge dagegen weniger...

Sondershausen/Thüringen: Fahranfänger baut Unfall

Passiert ist das Ganze am Montagmorgen. Laut Polizei Thüringen war ein 18-jähriger Fahranfänger auf der B4 von Erfurt in Richtung Sondershausen unterwegs. Der junge Seat-Fahrer verlor aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Auto.

---------------

Ähnliche Artikel:

---------------

Er schleuderte auf die Gegenfahrbahn, prallte gegen die Schutzplanke und driftete dann zurück auf die Straße. Hierbei touchierte er einen Kleintransporter und einen Peugeot, bevor die Schutzplanke die Irrfahrt des Seats endgültig stoppte.

B4-Unfall: Verdammt großes Glück

Der 18-Jährige, die beiden Insassen im Transporter, 24 und 21 Jahre alt, sowie die 56-jährige Fahrerin im Peugeot hatten verdammt großes Glück! Sie erlitten neben einem Schock nur leichte Verletzungen. Die erheblich beschädigten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Ein weiteres Fahrzeug, das nicht rechtzeitig ausweichen konnte, durchfuhr das Splitterfeld auf der Straße. Inwiefern der Wagen beschädigt wurde, ist noch nicht ganz klar.

+++ Erfurt: Corona-Maskenpflicht bleibt – Zoopark öffnet nach Verwirrung wieder +++

Thüringen: Lange Wartezeiten im Berufsverkehr

Um die demolierten Unfallautos von der Bundesstraße räumen zu können, sperrte die Polizei die B4 bei Nordhausen kurzzeitig komplett. Danach wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Es kam zu massiven Problemen und Wartezeiten. (ck)