Suhl: Fataler Autobahn-Unfall! Gefangenentransporter verunglückt auf A73

Einsatzkräfte mussten einen justizbeamten am Dienstag nach einem Unfall bei Suhl aus dem Transporter befreien.
Einsatzkräfte mussten einen justizbeamten am Dienstag nach einem Unfall bei Suhl aus dem Transporter befreien.
Foto: News5

Suhl. Fataler Unfall bei Suhl in Thüringen!

Bei dem nicht ganz alltäglichen Unfall bei Suhl in Thüringen sind am Dienstagnachmittag zwei Männer verletzt worden.

+++ Corona in Thüringen: Hotspot schlägt Kita-Alarm ++ Weihnachtsmärkte wackeln +++

Suhl in Thüringen: Gefangenentransporter verunglückt

Die Polizei schreibt, dass der Fahrer eines Gefangenentransporters von der A71 auf die A73 auffahren wollte. Dann kam es zu dem Unfall: Aus bisher unklarer Ursache krachte der VW-Crafter mit voller Wucht auf einen vor ihn fahrenden Lkw.

---------------

Mehr News aus Thüringen:

---------------

Der Aufprall war so heftig, dass der Beifahrer in dem Transporter eingeklemmt wurde. Einsatzkräfte der Feuerwehr befreiten ihn. Zunächst hieß es, es schwebe in Lebensgefahr. Die Polizei spricht inzwischen „nur“ noch von schweren Verletzungen.

A71 / A73: Gefangener an Bord bleibt unverletzt

Der Unfallfahrer wurde bei dem Crash bei Suhl leicht verletzt.

+++ HIER findest du ALLES zur US-Wahl +++

An Bord war auch ein Gefangener. Er kam mit dem Schrecken davon. Polizisten holten ihn ab. Während des Einsatzes war die A73 gesperrt. (ck)