Thüringen: Heftiger Unfall! Frau wird ins Krankenhaus geflogen – später kommt Unfassbares heraus

In Thüringen verursachte eine Frau einen schweren Unfall. (Symbolbild)
In Thüringen verursachte eine Frau einen schweren Unfall. (Symbolbild)
Foto: imago images / Die Videomanufaktur

Ilm-Kreis. In Thüringen im Ilm-Kreis kam es am Sonntag zu einem heftigen Unfall. Dabei musste eine Frau (30) mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

Gegen 14.30 Uhr hat es auf der K2 zwischen Niederwillingen und Stadtilm ordentlich gekracht. Die Polizei Thüringen sowie ein Notarzt fuhren zur Unfallstelle.

Thüringen: 30-Jährige wird bewusstlos

Was war passiert? Die 30-Jährige saß als Beifahrerin neben einer 21-Jährigen im Auto. Mit ihrem Opel wollte sie trotz Gegenverkehr ein Moped überholen.

----------------------

Das ist Thüringen:

  • der Freistaat Thüringen hat 2,1 Millionen Einwohner und ist 16.000 Quadratkilometer groß
  • Landeshauptstadt und größte Stadt: Erfurt
  • weitere wichtige Städte sind Jena, Gera und Weimar
  • liegt im Zentrum von Deutschland
  • 2.133.378 Einwohner
  • Ministerpräsident ist Bodo Ramelow (Die Linke)
  • Regierungsparteien sind Die Linke, SPD und Die Grünen

-----------------------------

Bei der Aktion verlor sie die Kontrolle über ihr Auto und kam rechts von der Straße ab. Nach dem Crash verlor die 30-Jährige ihr Bewusstsein. Aufgrund ihres Zustandes wurde sie mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus in Thüringen geflogen.

--------------

Mehr News aus Thüringen:

Thüringen: Messerstecherei in Wohnung – plötzlich geht Angreifer auf Mädchen (9) los

Thüringen: Haus brennt komplett aus – zwei tierische Bewohner sterben in den Flammen

Thüringen: Ampel ist defekt – ist das die gefährlichste Kreuzung des Freistaats?

--------------

Die Fahrerin selbst blieb unverletzt.

Thüringen: Frau hatte keinen Führerschein

Später kommt das Unfassbare heraus: Die 21-Jährige hatte 1,1 Promille Alkohol im Blut und war ohne Fahrerlaubnis unterwegs!

+++ Thüringen: Corona-Leugner wollen Kinder auf Schulweg ansprechen – Linke: “Außerordentlich niederträchtig“ +++

Gegen die Frau hat die Polizei Gotha in Thüringen nun ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. (ldi)