Thüringen genehmigt keine Luftreiniger für Klassenzimmer – harsche Kritik: „absolut unglaublich“

Thüringen genehmigt keine Luftreiniger für Klassenzimmer. (Symbolbild)
Thüringen genehmigt keine Luftreiniger für Klassenzimmer. (Symbolbild)
Foto: Felix Kästle/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Kein Geld – das ist die Begründung des Bildungsministeriums in Thüringen. Die FDP-Fraktion sowie die Thüringer Landeseltern- und die Landesschülervertretung hatten einen Antrag gestellt, die Kosten für Luftreiniger in Klassen zu übernehmen. Doch der wurde abgelehnt. Nun gibt es harsche Kritik.

Schüler und Lehrer aus Thüringen wollten sich gegen das Coronavirus schützen. Schließlich sitzen sie tagtäglich in einem engen Klassenzimmer zusammen. Eine richtige Brutstätte für Sars-Cov-2. Denn es wird bekanntlich über die Luft übertragen.

Thüringen: Kein passgenaues Förderprogramm

Um dagegen etwas zu unternehmen, hatte man Luftfiltergeräte einbauen wollen. Doch dafür sei kein Geld da, so ein Sprecher des Bildungsministeriums gegenüber dem MDR.

Des Weiteren sei dazu auch kein passgenaues Förderprogramm für Schulen bekannt. Kein Wunder, die Corona-Pandemie gibt es auch erst seit einigen Monaten.

Das entsprechende Bundesprogramm fördere lediglich die Um- und Aufrüstung von bestimmten stationären Anlagen. Die Schulträger in Thüringen hätten mehrheitlich signalisiert, dass dieses Programm für Schulen nicht nutzbar sei.

----------------------

Das ist Thüringen:

  • der Freistaat Thüringen hat 2,1 Millionen Einwohner und ist 16.000 Quadratkilometer groß
  • Landeshauptstadt und größte Stadt: Erfurt
  • weitere wichtige Städte sind Jena, Gera und Weimar
  • liegt im Zentrum von Deutschland
  • 2.133.378 Einwohner
  • Ministerpräsident ist Bodo Ramelow (Die Linke)
  • Regierungsparteien sind Die Linke, SPD und Die Grünen

-----------------------------

Thüringen: Räume sollen gelüftet werden

Vom Bildungsministerium heißt es außerdem, dass die Kommunen und kreisfreien Städte sowie das Finanz- und Infrastrukturministerium sich an der Anschaffung der Luftfilter finanziell beteiligen müsse.

--------------

Mehr News aus Thüringen:

Thüringen: Messerstecherei in Wohnung – plötzlich geht Angreifer auf Mädchen (9) los

Thüringen: Haus brennt komplett aus – zwei tierische Bewohner sterben in den Flammen

Thüringen: Ampel ist defekt – ist das die gefährlichste Kreuzung des Freistaats?

--------------

Die CDU-Fraktion im Landtag Thüringen kann die Absage nicht verstehen. Es gehe um den Schutz von Kindern und Lehrern. Laut Fraktionschef Mario Voigt sei die Entscheidung „absolut unglaublich“.

+++ RW Erfurt-Hooligans terrorisieren über Thüringens Landesgrenze hinaus – das soll jetzt ein Ende haben +++

Aktuell soll in Schulklassen alle 20 Minuten stoßgelüftet werden – so das aktuelle Lüftungskonzept. Doch mittlerweile haben wir November und die Temperaturen sinken. Mit den Luftfiltern wollte man dafür sorgen, dass die Schüler in Thüringen nicht frieren müssen. (ldi/dpa)