Thüringen: Autos krachen auf Landstraße ineinander – Frau (37) schwer verletzt

Am Stausee Hohenfelden in Thüringen hat es am Dienstagabend einen schlimmen Unfall gegeben. Eine Frau (37) wurde schwer verletzt.
Am Stausee Hohenfelden in Thüringen hat es am Dienstagabend einen schlimmen Unfall gegeben. Eine Frau (37) wurde schwer verletzt.
Foto: Stefan Eberhardt

Hohenfelden. Am Dienstagabend hat es auf der Landstraße am Stausee Hohenfelden in Thüringen heftig gekracht.

Eine Autofahrer (74) war mit seinem Fahrzeug auf die Straße gerollt – eine 37 Jahre alte Audi-Fahrerin konnte nicht mehr bremsen. Die Frau wurde schwer verletzt!

Thüringen: Audi rollt auf die Landstraße – Autofahrerin kann nicht mehr bremsen

Es passierte am Dienstagabend auf der Landstraße zwischen Kranichfeld und dem Stausee Hohenfelden. Ersten Informationen zufolge wollte ein 74-Jähriger mit seinem Audi A4 vom Parkplatz des Stausees auf die Landstraße in Richtung Kranichfeld abbiegen.

+++ Thüringen: Kurios! Gleich vier Autos kollidieren mit einem Wildschwein +++

Dabei rollte er mit seinem Fahrzeug, das mit einem Automatikgetriebe ausgestattet war, unbemerkt auf die Straße. Eine 37-Jährige, die mit ihrem Audi A5 aus Richtung Kranichfeld kam, bemerkte den Audi zu spät und konnte trotz einer Gefahrenbremsung die Kollision nicht mehr verhindern.

----------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

----------------------------

37-Jährige schwer verletzt

Die 37-Jährige kam daraufhin mit ihrem Auto von der Straße ab und kollidierte seitlich mit einem Baum, ehe das Fahrzeug im Straßengraben zum Stehen kam.

Ein Notarzt und ein eingesetzter Rettungswagen brachten die schwerverletzte 37-Jährige ins Krankenhaus. Die beiden Insassen des Audi A4 blieben unverletzt.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Landstraße 1052 war bis in den Abend voll gesperrt. (fno)