Hund in Gera: Frau geht mit Baby und Tier spazieren – es nimmt fast ein böses Ende

Eine Frau ist mit ihrem Hund und ihrem Baby zu einem Spaziergang in Gera aufgebrochen. Doch der endete fast in einer Katastrophe. (Symbolbild)
Eine Frau ist mit ihrem Hund und ihrem Baby zu einem Spaziergang in Gera aufgebrochen. Doch der endete fast in einer Katastrophe. (Symbolbild)
Foto: imago images/Müller-Stauffenberg

Gera. Eigentlich wollte eine Frau nur mit ihrem Hund und ihrem Baby in Gera spazieren gehen. Doch fast endete der Spaziergang in einer Katastrophe.

Nadine Boese ist gebürtig aus Gera, aber nach Hamburg gezogen. Mit ihrem Hund und ihrem Sohn Tim besuchte sie letzte Woche ihre Heimat. Bei dem schönen herbstlichen Wetter wollte sie eine ausgiebige Tour von Bad Köstritz nach Gera machen, berichtet die „Ostthüringer Zeitung“.

Mit Hund und Kind Hindernis überwinden

Mit Hund und Kind geht die 35-Jährige den Elsterradweg entlang. Dann plötzlich sieht sie zwei Tore, die quer über den Weg führen. Die Tore markieren anscheinend ein paar Meter Privatgrund. „Ich kannte das Hindernis gar nicht. Das ist ein Unding, denn augenscheinlich ist es ja ein öffentlicher Weg“, sagt die Mutter aus Gera.

+++ Thüringen: Mann seit sechs Wochen spurlos verschwunden – Frau verzweifelt: „Wo ist mein Alfred?“ +++

Da sie ihren Weg fortsetzten will, bleibt ihr nichts Anderes übrig: Die 35-Jährige löst die Tasche mit ihrem Baby vom Kinderwagengestell, schnappt sich ihren Hund und trägt alles einzeln um das Tor herum.

Dann kommt es fast zur Katastrophe. Boese erklärt gegenüber der „Ostthüringer Zeitung“: „Ich trug Tim in der Wagenwanne um das Tor herum. In dem Moment rutschte der Wagen, den ich parallel zum Ufer mit arretierter Bremse abgestellt hatte, wie ein Schlitten den Hang hinunter. Der Hund saß angeleint im Korb.“

Hund fast ertrunken

Wie sie den Hang hinunterrutschte, weiß sie nicht mehr. Sie kann sich nur noch daran erinnern, dass sie in der nächsten Sekunde knietief in der Elster stand und ihren Hund aus dem Wasser zog. Er war pitschnass. Der Kinderwagen ging bei dem Vorfall kaputt. Sie konnte nur noch das Gestell und kaputte Einzelteile rausfischen.

-----------

Mehr News aus der Region:

Gera: 16-Jährige seit über einer Woche vermisst! Eltern warten vergeblich auf sie

Thüringen: Nach anonymen Hinweisen – Polizei durchsucht Pflegeheim! Die Vorwürfe wiegen schwer

Jena: Spätshop-Betreiber greift durch – SIE dürfen seinen Laden nicht mehr betreten

-----------

Wie sie sich aus der Situation retten konnte und welche Vorfälle es an dieser Stelle an der Elster außerdem noch stattfanden, liest du bei der „Ostthüringer Zeitung“. (ldi)