Thüringen: Autofahrer raste bei Kontrolle absichtlich auf Polizisten zu – es ist nicht sein einziges Vergehen

Eine Polizeikontrolle ist 2019 außer Kontrolle geraten. Ein Mann raste auf Polizisten zu. Jetzt ist das Urteil gefallen!
Eine Polizeikontrolle ist 2019 außer Kontrolle geraten. Ein Mann raste auf Polizisten zu. Jetzt ist das Urteil gefallen!
Foto: imago images / Rene Traut

Erfurt. Es sind gefährliche Szenen, die sich im April 2019 in Thüringen abgespielt haben. Dafür muss ein Mann nun die Konsequenzen tragen.

Das Landgericht Erfurt (Thüringen) hat den Mann am Freitag zu einer Haftstrafe verurteilt!

Thüringen: Mann rast mit Auto auf Polizisten zu

Ein 32-Jähriger, der mit seinem Auto auf Polizisten zugefahren ist, muss für neun Jahre hinter Gitter. Das Landgericht Erfurt sprach den Mann am Freitag unter anderem der gefährlichen Körperverletzung und des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte für schuldig.

Die Staatsanwaltschaft hatte dem 32-Jährigen versuchten Mordes vorgeworfen und eine Gesamtfreiheitsstrafe von zwölf Jahren gefordert. Die Verteidigung hatte auf eine Haftstrafe von nicht mehr als fünf Jahren plädiert.

-----------------------

Mehr aus Thüringen:

Thüringen: Passanten machen irritierende Entdeckung – sie beschäftigt die Polizei die ganze Nacht

AfD Thüringen will Björn Höcke in neues Amt hieven – mit diesem Ergebnis!

Jena: Im Paradies geht's heiß her – deswegen schießt eine Flamme meterhoch in den Himmel

-------------------------

32-Jähriger muss in den Knast

Der Mann, der auch wegen zweier Drogendelikte verurteilt wurde, hatte sich im April 2019 einer Polizeikontrolle widersetzt und mit seinem Auto mehrere Fahrzeuge gerammt. Danach fuhr er auf Polizisten zu, die sich durch Sprünge an die Seite in Sicherheit brachten. (dpa)