Thüringen: So schnell bist du im Freistaat im Internet unterwegs – „stark verbessert“

Thüringen hat beim Thema Breitbandinternet zugelegt. (Symbolbild)
Thüringen hat beim Thema Breitbandinternet zugelegt. (Symbolbild)
Foto: imago images

Gute Nachrichten für alle Freunde des schnellen Surfens in Thüringen!

Inzwischen werden mehr als 90 Prozent der Haushalte in Thüringen mit Breitbandinternet mit einer Geschwindigkeit von 50 Megabit pro Sekunde versorgt.

Thüringen steht bei Breitbandinternet besser da

Das gab das Wirtschaftsministerium unter Berufung auf den neuen Digitalmonitor des Landes zum Glasfaserforum 2020 am Dienstag bekannt. Beim Forum diskutieren Referenten und Politiker über den aktuellen Stand beim Breitbandausbau in Thüringen.

„Die Entwicklung der Versorgungszahlen zeigt deutlich, dass sich die Verfügbarkeit von breitbandigem Internet in Thüringen in den letzten Jahren stark verbessert hat“, sagte Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD).

Im Zuge des Breitbandförderprogramms des Bundes habe Thüringen den Glasfaserausbau in den vergangenen fünf Jahren vorangetrieben: So würden etwa Kommunen bei der Antragsstellung unterstützt und Planungen finanziert, hieß es.

---------------------------

Mehr Themen:

Thüringen: Anwohner melden Schüsse – doch dahinter steckt etwas ganz anderes

Apolda: Erschreckender Vorfall am Volkstrauertag – „Der Schock sitzt tief“

Corona in Thüringen: Zwei neue Todesfälle in Erfurt ++ Bodo Ramelow will Karneval verlegen

---------------------------

Inzwischen hätten rund 60 Prozent der Projekte im Bundesförderprogramm der „Weißen Flecken“ nach langer Planungs- und Ausschreibungsphase die Verträge mit den für den Ausbau zuständigen Telekommunikationsunternehmen abgeschlossen. Auch Schulen und Gewerbegebiete würden im geförderten Ausbau grundsätzlich mit Glasfaser erschlossen.

Als „Weiße Flecken“ werden Gebiete bezeichnet, in denen nur Internetgeschwindigkeiten von unter 30 Mbit pro Sekunde verfügbar sind. (vh)