A71: BMW schleudert über Leitplanke – Polizei findet Erschreckendes über Fahrer heraus

An einer Parkplatz-Ausfahrt an der A71 überschlug sich ein BMW.
An einer Parkplatz-Ausfahrt an der A71 überschlug sich ein BMW.
Foto: NEWS5 / Ittig

Suhl. Mit leichten Blessuren sind ein BMW-Fahrer (48) und sein Beifahrer (45) am Sonntagabend davon gekommen. Sie waren auf der A71 in Richtung Schweinfurt unterwegs, wollten a Rastplatz Dolmar abfahren.

Doch dann verlor der Fahrer die Kontrolle.

+++ Mehr zur aktuellen Corona-Lage in Thüringen liest du hier +++

A71: BMW landet auf dem Dach

Zwischen den Anschlussstellen Dreieck-Suhl und Meiningen-Nord wollte der Fahrer auf den Parkplatz fahren. Zu spät merkte er, dass er viel zu schnell unterwegs war.

Daher leitete er eine Gefahrenbremsung ein, geriet auf die Leitplanke. Diese wirkte wie ein Katapult und schleuderte den Wagen auf sein Dach.

Beide Fahrzeuginsassen mussten verletzt ins Klinikum Meinigen gebracht werden, wo sie stationär aufgenommen wurden.

______________

Mehr Themen:

______________

Den Fahrer erwarten gleich zwei Anzeigen

Erst dann stellte sich heraus: Der BMW-Fahrer besaß überhaupt kein Führerschein. Doch nicht nur deswegen erhält er eine Anzeige. Die Polizei leitete Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ein. (mb)