Veröffentlicht inThüringen

Suhl: Masken-Verweigerer muss Bus verlassen – seine Reaktion ist unfassbar

maskenpflicht.jpg
In Bus und Bahn gilt Maskenpflicht. Ein Mann in Suhl wollte das nicht einsehen. Unfassbar, wie er reagierte. (Symbolbild) Foto: imago images/Gottfried Czepluch

Suhl. 

Unfassbarer Vorfall in Suhl!

Ein Mann wollte in einem Bus offenbar keine Maske tragen. Ein Sicherheitsdienst-Mitarbeiter warf ihn daraufhin aus dem Bus. Doch was der Masken-Verweigerer dann machte, ist einfach nur unglaublich.

Suhl: Streit im Maskenpflicht im Bus eskaliert

Der Vorfall ereignete sich am Montag in einem Bus in Suhl. Ein 24-Jähriger weigerte sich partout, seine Maske aufzusetzen. Deshalb kam ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes, um den 24-Jährigen aus dem Bus zu werfen.

Der musste dann mit seinen beiden Begleitern (25 und 30 Jahre alt) aussteigen. Doch den Rauswurf wollte das Trio offenbar nicht akzeptieren. Zunächst gab es Streit. Dann warfen sie einen Rucksack an den Kopf des Mitarbeiters. Doch damit nicht genug.

——————————-

Mehr aus Thüringen:

Jena: Stadt mit harter Maßnahme! DAS ist ab Mittwoch geschlossen – Anwohner sauer: „Mir fehlen da die Worte“

Corona in Thüringen: Ausgangsbeschränkungen kommen! Was noch erlaubt ist – und was nicht

Hund in Gera: Besitzer gehen mit Tieren Gassi – diesen Spaziergang werden sie wohl nie vergessen

——————————-

Unfassbar, wie das Trio reagiert

Sie griffen zu Steinen und warfen auch diese nach dem Sicherheitsdienst. Glücklicherweise wurde der Mann nicht getroffen und die Steine flogen lediglich gegen den Bus.

+++Alles zur aktuellen Corona-Lage in Thüringen+++

Das Trio hat nun einige Anzeigen kassiert. (abr mit dpa)