Thüringen: Auto überschlägt sich, Kind (5) verletzt – Polizei stellt Erschreckendes fest

Die Polizei Thüringen machte eine traurige Feststellung nach einem Unfall. (Symbolbild)
Die Polizei Thüringen machte eine traurige Feststellung nach einem Unfall. (Symbolbild)
Foto: imago images / teamwork

Pöthen. Bei einem Autounfall in Thüringen hat sich ein Wagen mit zwei Insassen, darunter auch ein 5-jähriges Kind, überschlagen.

Fahrer (46) und Beifahrer mussten verletzt ins Krankenhaus. Vor Ort hat die Polizei eine traurige Entdeckung gemacht.

Thüringen: Fahrer und Kind (5) bei Autounfall verletzt – Polizei macht traurige Feststellung

Das war passiert: Der 46-jährige BMW-Fahrer eines BMW fuhr am Dienstag gegen 12.20 Uhr auf der Landstraße 2096. Von Richtung Obermehler aus kommend war er in Richtung Siedlung Pöthen unterwegs.

In einer Kurve verlor er die Kontrolle über seinen Pkw und kam dabei nach rechts von der Fahrbahn ab. Sein Auto rutschte in den Graben und überschlug sich.

----------------------------

Mehr Themen:

A4 in Thüringen: Polizei liest volltrunkenen Lkw-Fahrer auf – die Hintergründe sind tragisch

Bodo Ramelow mit bewegenden Worten: „Wäre nicht im Traum darauf gekommen“

Corona in Thüringen: Attacken auf Impfstofflager? Innenminister Maier mit deutlicher Warnung

Thüringen: Serie reißt einfach nicht ab! Pferd wird Opfer einer grausamen Attacke

----------------------------

Der Rettungsdienst brachte den Fahrer und die fünfjährige Mitfahrerin verletzt in ein Krankenhaus.

Bei der Unfallaufnahme machten die Polizisten eine traurige Feststellung. Der 46-jährige Fahrer hatte unter Alkoholeinfluss gestanden, ein Test ergab 0,7 Promille. Der Mann musste seinen Führerschein abgeben.