Thüringen: Namensforscher kürt beliebteste Babynamen 2020 – eine Sache fällt ihm direkt auf

Vornamen-Experte Knud Bielefeld hat die beliebtesten Babynamen 2020 für Thüringen gekürt. (Symbolbild)
Vornamen-Experte Knud Bielefeld hat die beliebtesten Babynamen 2020 für Thüringen gekürt. (Symbolbild)
Foto: imago images

Jedes Jahr kürt Vornamen-Experte Knud Bielefeld die beliebtesten Babynamen der Bundesländer und erstellt Ranglisten. So natürlich auch für Thüringen.

Und eine Sache fällt dem Experten direkt ins Auge, wenn er sich mit Thüringen beschäftigt.

Thüringen: Diese Babynamen sind absolute Spitzenreiter

Lina und Paul haben sich in diesem Jahr in Thüringen laut einer Rangliste des Vornamen-Experten Knud Bielefeld zu den beliebtesten Babynamen entwickelt. Aus der alljährlichen Auswertung geht hervor, dass sie Hanna/Hannah und Ben ablösten. Die Ranglistenersten von 2018 und 2019 kamen in diesem Jahr lediglich auf die Plätze sechs und sieben bei den Jungen beziehungsweise Mädchen.

+++Die aktuelle Corona-Lage in Thüringen+++

Der Platz zwei in Thüringen ging in diesem Jahr bei den Mädchen an Mia, während bei den Jungen Matteo den Silberrang erreichte. Ida und Emil belegten den dritten Platz in der Beliebtheit von Vornamen bei frischgebackenen Eltern. Bundesweit rangierten Mia und Noah, Emilia und Ben sowie Hanna und Matteo auf den Plätzen eins bis drei.

-------------------------

Die Top-3 für Thüringen:

  • 1. Platz: Lina/Paul
  • 2. Platz: Mia/Matteo
  • 3. Platz: Ida/Emil

--------------------------

DAS sticht dem Experten direkt ins Auge

Wie Bielefeld weiter herausfand, kommen in Thüringen die Namen Franz, Friedrich, Gustav, Helene, Lucy und Rosalie im Vergleich zu den anderen Bundesländern besonders häufig vor.

---------------------------

Mehr News aus Thüringen:

Thüringer Wald: Winter-Ansturm! HIER sind die Parkplätze dicht

Hund in Erfurt: Frau macht schreckliche Entdeckung im Steigerwald

Thüringen verbannt Windräder aus dem Wald – fürs Erste

--------------------------

Mindestens zwei Mal mussten die Namen vergeben worden sein, die auf Bielefelds Liste von bundesweit außergewöhnlichen Namen landeten. Bei den Jungen waren dies zum Beispiel Archibald, Denver, Flake, Octavio oder Yuel, bei den Mädchen Amore, Brina, Divora, Lönna und Marvelous.

Da es keine offizielle deutsche Vornamenstatistik gibt, ermittelt Bielefeld regelmäßig die häufigsten Babynamen. Für das Jahr 2020 erfasste er eigenen Angaben zufolge knapp 180.000 Geburtsmeldungen aus ganz Deutschland. Das seien etwa 23 Prozent aller in Deutschland geborenen Babys. Die Ranglisten basieren laut Bielefeld auf Quellen aus 465 Städten. (dpa)