A9 in Thüringen: Transporter aus dem Verkehr gezogen – an der Waage stockt der Polizei der Atem

Thüringen: Der Transporter war schon augenscheinlich kurios.
Thüringen: Der Transporter war schon augenscheinlich kurios.
Foto: dpa / Thüringer Polizei Autobahnpolizeiinspektion

Thüringen. Außergewöhnlicher Transporter in Thüringen!

Die Polizei hat einen kuriosen Transporter auf der A9 am Hermsdorfer Kreuz in Richtung Süden angehalten und bei dessen Kontrolle Ungewöhnliches festgestellt.

Thüringen: Kurioser Transporter zieht Verdacht auf sich

Als Beamten der Autobahnpolizei in Hermsdorf (Thüringen) unterwegs waren, fiel ihn plötzlich der kuriose Transporter auf. Das Fahrzeug war augenscheinlich überladen, weshalb sie sich für eine Fahrzeugkontrolle entschieden.

Die Polizisten wogen den Transporter, dann kamen sie ins Staunen. Statt der zulässigen 3,5 Tonnen brachte der Wagen vollgeladen mit Lebensmitteln rund 6,6 Tonnen auf die Waage.

----------------------------

Mehr News:

----------------------------

Polizei schreibt Anzeige

Daher schrieben die Beamten eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen die Straßenverkehrsordnung. Der Verantwortliche musste schließlich ein Bußgeld in Höhe von 470 EUR bezahlen. Zudem wurde ihm die Weiterfahrt mit dem völlig überladenen Transporter untersagt.

----------------------------

Das ist Thüringen:

  • der Freistaat Thüringen hat 2,1 Millionen Einwohner und ist 16.000 Quadratkilometer groß
  • Landeshauptstadt und größte Stadt: Erfurt
  • weitere wichtige Städte sind Jena, Gera und Weimar
  • liegt im Zentrum von Deutschland
  • 2.133.378 Einwohner
  • Ministerpräsident ist Bodo Ramelow (Die Linke)
  • Regierungsparteien sind Die Linke, SPD und Die Grünen

----------------------------

Die Ladung musste zunächst ordnungsgemäß auf weitere Fahrzeuge verteilt werden, wofür zusätzlich drei Transporter erforderlich waren. (nk)