Thüringen: Junge (13) bricht sich Arm bei Rodel-Ausflug – Verhalten eines Mannes schockiert

Ein Junge in Thüringen brach sich am Sonntag auf einem Rodel-Ausflug den Arm. Die Reaktion eines Mannes schockiert. (Symbolbild)
Ein Junge in Thüringen brach sich am Sonntag auf einem Rodel-Ausflug den Arm. Die Reaktion eines Mannes schockiert. (Symbolbild)
Foto: imago images / Westend61

Leinefelde-Worbis. Ein Junge in Thüringen wollte am Sonntag nur seinen Hund einfangen.

Auf einem Rodelausflug mit seinem kleinen Bruder (9) in Leinefelde (Thüringen) war der Vierbeiner offenbar davon gelaufen. Doch beim Versuch, ihn zu schnappen, stürzte der 13-Jährige und brach sich den Arm.

Thüringen: Junge (13) bricht sich den Arm – Mann verweigert Hilfe

Die beiden Brüder baten einen älteren Mann um Hilfe. Doch der reagierte auf unfassbare Art und Weise – nämlich überhaupt nicht!

----------------------------------

Mehr aus Thüringen:

Wetter in Thüringen: Hier musst du dich am Wochenende warm anziehen – „Bitterkalt“

Thüringen: Frau will mit dem Auto losfahren – als sie noch einmal aussteigt, kommt es zum Unglück

Thüringen: Unbekannte sprengen Geldautomat – doch DAS lassen sie am Tatort zurück

--------------------------------

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, habe der Mann sich vermutlich an dem entlaufenen Hund gestört und deshalb die beiden Jungs ignoriert.

Anzeige wegen unterlassener Hilfeleistung

Die Eltern der beiden Brüder erstatteten nach dem Vorfall eine Anzeige gegen den älteren Mann. Sie werfen ihm unterlassene Hilfeleistung vor. (at, mit dpa)