A38 in Thüringen: Kleintransporter überschlägt sich mehrfach – erst hier kommt er zum Liegen!

Ein Transporter ist am Montag von der A38 gerutscht und auf einem Acker gelandet.
Ein Transporter ist am Montag von der A38 gerutscht und auf einem Acker gelandet.
Foto: Silvio Dietzel

Bleicherode/Werther. Auf der A38 in Thüringen hat es am Montag heftig gekracht!

Bei einem Unfall sind ein 27-jähriger Autofahrer und sein Beifahrer verletzt worden. Das Fahrzeug, ein Kleintransporter, hatte sich überschlagen.

A38 in Thüringen: Transporter überschlägt sich – zwei Menschen verletzt

Der Unfall passierte am Vormittag zwischen den Anschlussstellen Bleicherode und Werther. Der 27-jährige Fahrer eines VW-Transporters befuhr die A38 in Fahrtrichtung Leipzig, kam jedoch aus bisher ungeklärter Ursache ins Schlingern.

+++ Wetter in Thüringen führt zu Unfällen: Kleinbus mit neun Insassen kippt auf A4 um +++

Als der Fahrer versuchte gegenzulenken, kam das Fahrzeug quer nach rechts von der Fahrbahn ab, touchierte eine Leitplanke und fuhr in den Graben. Doch hier kam es immer noch nicht zum Stehen.

-----------------------------------

Mehr Themen:

-----------------------------------

Unfallauto landet auf einem Acker

Neben der Fahrbahn überschlug sich das Auto und flog über einen Wildzaun. Erst nach etwa 75 Metern kam der Transporter auf dem angrenzenden Acker zum Liegen. Die beiden Fahrzeuginsassen wurden bei dem Unfall verletzt und in das Südharz Klinikum gebracht. (fno)