Thüringen: Mann hört Hilferufe mitten in der Nacht – dann zögert er keine Sekunde

Ein Mann aus Thüringen hat mitten in der Nacht Hilferufe gehört. Er zögerte keine Sekunde! (Symbolbild)
Ein Mann aus Thüringen hat mitten in der Nacht Hilferufe gehört. Er zögerte keine Sekunde! (Symbolbild)
Foto: imago images/agefotostock

Etzelbach. Das, was in Etzelbach in Thüringen passiert ist, kann die Polizei selbst nur als „bemerkenswerten Fall von Zivilcourage“ bezeichnen.

Ein Mann aus Thüringen hatte mitten in der Nacht Hilferufe gehört – und sofort reagiert.

Thüringen: Hilferufe mitten in der Nacht!

Es war gegen 1.30 Uhr, als ein Mann plötzlich Hilferufe in der Nähe seiner Wohnung in Etzelbach hörte. Er zögerte nicht, sondern machte sich auf den Weg, um nachzuschauen, was passiert ist. Zum Glück!

Denn der Anwohner entdeckte kurze Zeit später einen älteren Mann in einem Graben mit Wasser. Und das bei Außentemperaturen von Minus zwei Grad. Der ältere Herr war nach Angaben der Polizei nur leicht bekleidet und hatte Verletzungen am Bein und im Gesicht.

-------------------------

Mehr News aus Thüringen:

-----------------------------

Senior kommt stark unterkühlt und verletzt ins Krankenhaus

Der Anwohner machte sich mit dem älteren Herren gemeinsam auf den Weg in ein nahe gelegenes Heim, aus dem der 81-Jährige mutmaßlich kam. Der stark unterkühlte und verletzte Mann wurde anschließend ins Krankenhaus gebracht. (abr)