Corona in Thüringen: Diese Entscheidung macht Erfurts OB stinksauer – „Das darf nicht sein“

Vektor, Totimpfung, mRNA? Diese Impfstoff-Arten gibt es

Diese Impfstoff-Arten gibt es und so funktionieren sie.

Beschreibung anzeigen

Corona-Wut in Thüringen!

Das Coronavirus hat die Welt noch immer im Würgegriff. Laut der renommierten Johns-Hopkins-Universität (USA) sind weltweit mehr als 2,1 Millionen Menschen an oder mit Covid-19 gestorben, über 100 Millionen Personen sind und waren infiziert. In Deutschland herrscht wieder ein verschärfter Lockdown, der mindestens bis Mitte Februar laufen soll.

In Thüringen dürfen trotz aller Verordnungen dennoch Demonstrationen mit mehreren Hundert Menschen stattfinden – und genau DAS sorgt für Riesen-Wut bei Andreas Bausewein (47, SPD), Erfurts Oberbürgermeister!

Corona in Thüringen: Erfurts OB stinksauer

Der OB ist sauer: „Es ist absurd, dass wir in Thüringen die zweithöchste Inzidenz in Deutschland haben und gleichzeitig große Kundgebungen stattfinden dürfen. Wir kämpfen in Erfurt seit Monaten wie die Löwen, um Infektionen zu vermeiden, und haben mit unserer harten Linie auch Erfolg. Und nun kommen hunderte Menschen zum Teil aus Gebieten mit viel höheren Inzidenzen, um in Erfurt gegen die Corona-Maßnahmen zu demonstrieren. Das darf nicht sein.“

Aktuell erlaubt die Thüringer Verordnung Kundgebungen bis maximal 500 Teilnehmer an Orten mit einer Inzidenz unter 200. Bis vor wenigen Tagen waren sogar noch maximal 1.000 Teilnehmer möglich. Noch am Samstag hatte auf dem Erfurter Domplatz eine Großkundgebung mit rund 1.000 Menschen stattgefunden.

---------------------------

Das ist das Coronavirus:

  • ist SARS-CoV-2 (Abkürzung für englisch: severe acute respiratory syndrome coronavirus 2)
  • gehört zur Familie der Coronaviren, eine Infektion kann neue Atemwegserkrankung Covid-19 verursachen
  • erstmals 2019 in der chinesischen Stadt Wuhan entdeckt
  • wurde von der WHO am 30. Januar 2020 als „gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite“ und am 11. März 2020 als Pandemie eingestuft
  • Infektion erfolgt in der Regel über Tröpfcheninfektion und Aerosole

---------------------------

Bausewein kritisiert Alkoholparagraf: „Windelweiche Regelung“

Weil Demonstrationen und Kundgebungen in anderen Bundesländern verboten sind und Erfurt so zentral in Deutschland liegt, befürchtet Bausewein bereits für kommenden Samstag die nächste Kundgebungsanmeldung.

Ein weiteres Thema stößt dem Politiker böse auf: die umstrittene Alkoholverordnung. Zwar hat die Landesregierung den Ausschank von Alkohol im öffentlichen Raum verboten. Trinken aber darf man ihn dank einer Sonderverordnung in der Öffentlichkeit. Das stelle die Kommunen vor Probleme, da sie in ihren Allgemeinverfügungen exakt die Plätze ausweisen müssen, an denen kein Alkohol getrunken werden darf. Bausewein: „Damit schiebt das Land durch windelweiche Regelungen wieder einmal die Verantwortung auf die Kommunen. Dieser Alkoholparagraf ist nicht praktikabel und auch nicht machbar.“

---------------------------

Mehr News zur Corona-Krise in Thüringen:

++ Weimar: Dieses Lockdown-Urteil zieht jetzt weite Kreise! „Höchst fragwürdige Einzelentscheidung“ ++

++ Corona in Thüringen: Gratis-Masken für Bedürftige kommen ++ mehrere Verfahren wegen Corona-Regeln ++

---------------------------

Es bleibt zu hoffen, dass sich die Corona-Lage in Thüringen schnellstens verbessert... (mg)

---------------------------

Weitere Top-Themen:

++ Corona: Lockdown-Hammer! In diesem Bundesland dürfen Friseure wieder Haare schneiden ++

++ „Bares für Rares“: Paar will Goldkette verkaufen – was dann folgt, ist bitter ++

++ Ikea: Pestizid in Produkt entdeckt! Möbelhaus stoppt weltweiten Verkauf ++

---------------------------

Dieses Urteil vom Amtsgericht Weimar am 11. Januar ging bundesweit durch die Medien: Das Gericht erklärte das Kontaktverbot der Thüringer Corona-Verordnung für verfassungswidrig! Jetzt kommen brisante Details über den zuständigen Richter ans Tageslicht. Hier erfährst du alle Details!