Verkehrschaos in Thüringen: Kofferraumklappe bei A38-Crash beinahe in zwei Hälften geteilt

Auf der A38 verlor eine Fahrer die Kontrolle und krachte in einen Torpfosten, der beinahe seine Heckklappe spaltete.
Auf der A38 verlor eine Fahrer die Kontrolle und krachte in einen Torpfosten, der beinahe seine Heckklappe spaltete.
Foto: Silvio Dietzel

Großwechsungen/ Kleinberndten/ Kesselberg. Gleich mehrere Unfälle am Freitag im Thüringer Norden sorgten stellenweise für ein Verkehrschaos.

Mit einem Schock kam ein Peugeot-Fahrer am Nachmittag auf der A38 in Thüringen davon.

Der Mann war in Richtung Göttingen unterwegs, als auf der nassen und schneebedeckten Fahrbahn die Kontrolle verlor.

A38 in Thüringen: Autofahrer kracht in Torpfosten

Auf Höhe der Ortschaft Großwechsungen kam er deshalb von der Fahrbahn ab und prallte in ein Wirtschaftstor einer Behelfsausfahrt.

Die Wucht war so heftig, dass ein Torpfosten aus seiner Verankerung heraus gerissen wurde, ebenso ein Torflügel. Des Weiteren wurden circa 20 m Wildzaun beschädigt.

Kofferraumklappe beinahe gespalten

Durch den Crash ist die Heckklappe des Wagens beinahe gespalten worden. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden.

Der Fahrer hatte Glück im Unglück, er blieb bei dem Unfall unverletzt.

_______________

Mehr Themen aus Thüringen:

_______________

A38 zwischenzeitig nach Transporter-Unfall gesperrt

Zuvor hatte es bereits einmal auf der A38 gekracht.

Ein Kleintransporter verunfallte am Mittag auf Höhe Rastplatz Kesselberg im Landkreis Nordhausen. Der Kleintransporter knallte in die Mittelleitplanke drehte sich und kam auf beiden Fahrspuren zum Stehen.

Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Die A38 musste an der Unfallstelle kurzzeitig voll gesperrt werden. Über den Rastplatz Kesselberg wurde der Verkehr umgeleitet.

Kyffhäuserkreis: Bulli landet auf dem Dach

Ebenfalls eine mächtige Portion Glück hatte der Fahrer eines VW T4 im Kyffhäuserkreis.

Kurz hinter dem Ortseingang Kleinberndten verlor er auf der glatten Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er durchfuhr eine Böschung, beschädigte ein Verkehrszeichen und zwei Leiteinrichtungen, bevor der Wagen auf dem Dach zum Stillstand kam.

Der Fahrer befreite sich selbst. Das Auto wurde abgeschleppt. (red)