Corona in Thüringen: Mehrere Männer verstoßen gegen Ausgangsbeschränkungen – sie haben alle eins gemeinsam

Die Polizei in Thüringen hat gleich drei Männer ertappt, die gegen die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen verstoßen haben. Sie hatten alle eine Sache gemeinsam. (Symbolbild)
Die Polizei in Thüringen hat gleich drei Männer ertappt, die gegen die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen verstoßen haben. Sie hatten alle eine Sache gemeinsam. (Symbolbild)
Foto: imago images/U.J. Alexander

Gleich mehrere Männer haben die Polizei in Eisenach (Thüringen) am Wochenende beschäftigt.

Denn die hielten sich allesamt nicht an die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen, die aufgrund der Corona-Pandemie gelten. Doch das war nicht ihre einzige Gemeinsamkeit.

Corona in Thüringen: Männer verstoßen gegen Ausgangsbeschränkungen

Am Freitagabend trafen die Beamten aus Thüringen auf einen 43 Jahre alten Mann aus Eisenach, der ohne triftigen Grund noch im Stadtgebiet unterwegs war. Kurz nach Mitternacht lief dann der nächste Mann den Polizisten entgegen: ein 37-Jähriger aus Marburg. Er konnte ebensowenig erklären, warum er noch unterwegs war.

Am Samstag trafen die Beamten dann auf den nächsten Mann. Ein 38-Jähriger aus Eisenach war ebenfalls ohne triftigen Grund noch unterwegs. Alle haben gegen die Corona-Verordnung verstoßen.

-----------------------------

Mehr News aus Thüringen:

Erfurt: Dieses Foto sorgt helle Aufregung! Passiert HIER endlich etwas?

Gotha: Männer streiten sich – plötzlich zückt einer ein Messer!

Thüringens Bildungsminister quatscht bei Instagram mit Schülern – jetzt droht ihm deswegen Ärger

------------------------------

Alle drei haben eine Sache gemeinsam

Doch damit nicht genug. Sie hatten noch eine Gemeinsamkeit. Laut Polizei hatten nämliche alle drei noch Kleinmengen an Drogen dabei, die beschlagnahmt worden. (abr)