Suhl: Autofahrer brettert Ampel um, dann wird er richtig dreist

Suhl: Ein Autofahrer fuhr eine Ampel um, dann wurde er richtig dreist. (Symbolbild)
Suhl: Ein Autofahrer fuhr eine Ampel um, dann wurde er richtig dreist. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Steffen Schellhorn

Suhl. Dreister Vorfall in Suhl!

Am Mittwochabend hat ein Autofahrer eine Ampel umgefahren. Anschließend wurde er gegenüber der Polizei noch handgreiflich.

Suhl: Autofahrer zerlegt Ampel

Der 33-jährige VW-Fahrer fuhr über die Dr.-Theodor-Neubauer-Straße in Suhl und wollte nach links in die Würzburger Straße abbiegen. Er nahm die Kurve allerdings mit zu viel Schwung und bretterte die Ampel auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite um.

Dabei verursachte er einen Schaden von mindestens 10.000 Euro und wurde auch noch richtig dreist: Er zeigte sich anschließend gegenüber den Polizisten, die den Unfall aufnahmen, vollkommen uneinsichtig.

-----------------------

Mehr News aus Thüringen:

-----------------------

Mann in Suhl leistet Widerstand

Der Mann stand deutlich unter Alkoholeinfluss, lehnte jedoch einen Test ab. Auch die anschließende Blutentnahme ließ der 33-Jährige nicht freiwillig über sich ergehen.

Er leistete Widerstand und versetzte schließlich einem Polizisten einen Faustschlag. Der Beamte wurde dabei leicht verletzt. (nk)