Thüringen: Frau bedroht Anwohnerin mit dem Tod – als die Polizei sie festnehmen will, rastet sie aus

Die Polizei Thüringen nahm die Frau fest. Doch im Streifenwagen rastete sie plötzlich aus.
Die Polizei Thüringen nahm die Frau fest. Doch im Streifenwagen rastete sie plötzlich aus.
Foto: IMAGO / Future Image

Sonneberg. Die Polizei Thüringen hat eine Frau in Sonneberg festgenommen, die eine Anwohnerin bedroht haben soll. Doch die polizeibekannte Frau wehrte sich heftig und versuchte, den Fahrer des Polizeiwagens anzugreifen.

Thüringen: Frau bedroht Anwohnerin mit dem Tod

Der Vorfall ereignete sich bereits am Freitag: Beamte der Polizei Sonneberg wurden zu einem Einsatz in die Köppelsdorfer Straße gerufen. Wie sich herausstellte, hatte eine 42-jährige Frau, welche die Polizei seit geraumer Zeit mehrmals die Woche beschäftigt, eine Anwohnerin mit dem Tode bedroht.

+++ Wetter in Thüringen: Neue Woche startet frostig – Freistaat bereitet sich jetzt DARAUF vor +++

Die Polizei entschied, die Beschuldigte zur Dienststelle zu bringen und sie dort in Anbetracht ihres Gesundheitszustandes einem Arzt vorzustellen. Doch dagegen wehrte sich die Frau heftig!

-----------------------------------------

Mehr aus Thüringen:

-----------------------------------------

Frau greift Streifenwagenfahrer an

Zunächst widersetzte sie sich gegen eine Festnahme. Während der Fahrt im Streifenwagen versuchte die mit Handfesseln fixierte Frau außerdem mehrfach den Fahrer anzugreifen, berichtet die Polizei.

+++ Corona in Thüringen: Das ist der aktuelle Stand! +++

Schließlich konnte die Frau aber unter Kontrolle gebracht werden – weder sie noch die Beamten wurden durch den Angriff verletzt. Nachdem ein Schnelltest bei der Frau Hinweise auf Drogenkonsum erbracht hatte, wurde sie einem Arzt vorgestellt. Der ordnete eine Zwangseinweisung an. (fno)