Thüringen: Kind bricht auf Teich ins Eis ein – Spaziergänger wird zum Helden

Foto: Funke Foto Services

In Thüringen hatte ein Kind (10) am Samstagnachmittag mehr Glück als Verstand.

Der Zehnjährige ist mit einem Freund in Altenburg in Thüringen auf einen zugefrorenen Teich gegangen, wie die Polizei mitteilte.

Kind geht mit Freund in Thüringen auf zugefrorenen Teich

Doch die Eisdecke war viel zu dünn, der Junge brach ins Eis ein.

------------------------------------

• Mehr Themen:

-------------------------------------

Ein Spaziergänger hatte die Situation beobachtet. Als das Kind eingebrochen war, hat der Mann den Jungen noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte aus dem Teich gezogen.

Feuerwehr und Polizei warnen vor dem Betreten von Eisflächen

Der Junge sei mit leichter Unterkühlung in ein Krankenhaus gebracht worden.

Die Polizei und Feuerwehr betonen, dass die Eisdecken viel zu dünn sind. Das Betreten von vermeintlich zugefrorenen Teichen und Seen kann tödlich enden. (fb/dpa)