Bodo Ramelow verteidigt Linken-Parteivorsitzende nach Polit-Talk – „Was ist daran denn nun ahnungslos?“

Bodo Ramelow (Linke) verteidigt ein Interview von Susanne Hennig-Wellsow.
Bodo Ramelow (Linke) verteidigt ein Interview von Susanne Hennig-Wellsow.
Foto: IMAGO / Political-Moments

Die jüngst zur Parteivorsitzenden der Partei Die Linke gewählte Susanne Hennig-Wellsow hat mit einem Interview in der Polit-Sendung „Jung & Naiv“ Aufmerksamkeit und in vielen Fällen auch Spott auf sich gezogen. Rückendeckung bekommt sie jedoch von Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow.

Bodo Ramelow springt Linken-Chefin bei – „Was ist daran ahnungslos?“

In der Sendung „Jung & Naiv“ sagte Hennig-Wellsow, dass die Linke durchsetzen wolle, Kampfeinsätze der Bundeswehr zu beenden. Als Moderator Tilo Jung genauer nachhakte, kam die Linken-Vorsitzende allerdings merklich ins Schwimmen.

+++ Thüringen: Linken-Politikerin Hennig-Wellsow zur Bundesvorsitzenden gewählt – CDU: „Toxische Mischung“ +++

„Welche Kampfeinsätze würdest du denn jetzt beenden“, fragt Jung. Da muss die Linken-Chefin erstmal tief Luft holen, antwortet dann: „Da muss ich ehrlicherweise sagen, die hab ich nicht alle einzeln im Blick.“ Auch auf die Frage, wie viele Kampfeinsätze der Bundeswehr gerade laufen, hat sie keine Antwort.

Hennig-Wellsow kommt in Polit-Sendung in Schwimmen

Bei Twitter postet Moderator Jung das Interviw und schreibt: „Ahnungslos: @DieLinke will Kampfeinsätze der Bundeswehr beenden – nur welche damit gemeint sind, kann die neue Parteivorsitzende Hennig-Wellsow nicht sagen...“

+++ Corona in Thüringen: Das ist der aktuelle Stand! +++

Doch nun bekommt Hennig-Wellsow Rückendeckung von Ministerpräsident Bodo Ramelow. Der twittert: „Was ist daran denn nun „ahnungslos“? Lieber eine Parteivorsitzende die keine Kampf & Kriegseinsätze will, als Ahnungslose die uns in selbige, strikt ohne Ahnung treiben.“

Einige Reaktionen:

  • „Na ja aber wenn man etwas beenden will – was ja löblich ist – dann sollte man das auch benennen können“
  • „Come on, mehr also ein Land sollte Sie als @dieLinke Parteivorsitzende schon wissen.“
  • „Kampfeinsätze beenden ist ein guter Vorsatz, aber dann so dort aufzutreten, ist leider mehr als ahnungslos. Vor allem schafft es kein Vertrauen bei den Wählerinnen und Wählern.“
  • „Man muss Politikern auch mal zustehen, dass diese eben nicht im Thema sind!“

---------------------------

Mehr Themen:

Bodo Ramelow: Linke kassieren Umfrage-Klatsche – DIESE Partei ist wieder im Aufwind

Bodo Ramelow wundert sich: „Gab es etwa Ärger mit der Thüringer CDU?“

Bodo Ramelow stellt sich entschieden gegen Söder-Vorstoß! „Nicht hilfreich“

---------------------------

Wird er neuer Linken-Fraktionschef?

Hennig-Wellsow wurde am 27. Februar 2021 gemeinsam mit Janine Wissler zur Bundesparteivorsitzenden der Linken gewählt. Sie war vorher Fraktionschefin der Linken im Thüringer Landtag. Übergangsweise wird die Fraktion von den beiden Stellvertretern Katja Mitteldorf und Roland Hande geführt. Als möglicher Nachfolger für Hennig-Wellsow wird der Innenpolitiker Steffen Dittes gehandelt, der auch Vize-Parteichef ist. (fno mit dpa)