Thüringer Tierheime sind besorgt wegen dieser Entwicklung – „Das kann zu einem großen Problem werden“

Während der Pandemie ist die Nachfrage an Haustieren gestiegen. Thüringer Tierheime fürchten sich nun jedoch vor Entwicklung, die schwerwiegende Folgen haben könnte. (Symbolbild)
Während der Pandemie ist die Nachfrage an Haustieren gestiegen. Thüringer Tierheime fürchten sich nun jedoch vor Entwicklung, die schwerwiegende Folgen haben könnte. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Westend61

Zu Beginn der Pandemie hatten Thüringer Tierheime mit einer großen Nachfrage zu tun: Um die Pandemie zu Hause nicht alleine durchstehen zu müssen, haben sich viele Thüringer einen drolligen kleinen Mitbewohner dazu geholt.

Doch nun befürchten Thüringer Tierheime eine dramatische Kehrtwende.

Thüringer Tierheime: Anfrage an Haustieren während Corona gestiegen

In vielen Tierheimen des Bundeslandes Thüringen wurde eine erhöhte Abnahme an Haustieren beobachtet. „Wir haben sehr viele Anfragen nach Hunden und Katzen, weil die Menschen der Meinung sind, mehr Zeit zu haben“, äußerte Kerstin Räditz vom Tierheim in Erfurt.

Doch so schön das auch klingen mag, nun fürchten die Tierheime einen kompletten Umschwung. Und der würde dramatische Folgen haben.

-------------------------------------------

Das ist Thüringen:

  • ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland
  • die Hauptstadt ist Erfurt
  • gegründet wurde Thüringen am 1. Mai 1920
  • die Wiedergründung fand am 3. Oktober 1990 statt
  • seit dem 4. März 2020 ist Bodo Ramelow (Die Linke) amtierender Ministerpräsident

-------------------------------------------

++++ Thüringen: Ehepaar macht alarmierende Beobachtung! Der Anruf bei der Polizei kommt gerade rechtzeitig ++++

Thüringer Tierheime: Corona sorgt für Hunde-Verlockung im Home Office

Doch auch wenn die Nachfrage gestiegen, so bleiben die Anforderungen an neue Tierhalter gleich hoch wie vor der Krise. Deswegen seien die Vermittlungszahlen dennoch auf dem üblichen Niveau wie vor der Pandemie.

Auch, wenn die Situation im Home Office derzeit zur Hunde-Adoption verlockt, so müssten sich Halter über Folgendes im Klaren sein, warnen die Tierheime: Hunde sind Herdentiere und gewöhnen sich im Home Office an ihr neues Herrchen. Auch in der Zeit nach der Pandemie muss es den Tierhalten folglich möglich sein, dem Hund Aufmerksamkeit zu schenken beziehungsweise der Vierbeiner muss auch mal ein oder zwei Stunden allein ausharren können. „Besonders bei neu angeschafften Hunden kann das zu einem großen Problem werden und zu zerstörten Möbeln, Unsauberkeit und Ärger mit den Nachbarn führen“, erläuterte Räditz.

-------------------------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

Thüringen: Schockmoment in Eisenach! Kind (4) wird von Auto erfasst

Thüringen: Volle Windel sorgt für Streit – was dann passiert, ist ein Fall für die Polizei

Thüringen: Zecken-Gefahr! Diese Region ist neuerdings Risikogebiet

-------------------------------------------

Thüringer Tierheime: Sorgen vor Abgabe-Welle

Deswegen sorgen sich Thüringer Tierheime vor einer Abgabe-Welle nach der Pandemie. „Wir rechnen mit erhöhten Tierabgabezahlen nach der Corona-Krise“, sagt Sophia Bigalk vom Tierheim in Jena.

++++ Thüringen: Katze streift umher – als sie heimkehrt, macht ihre Besitzerin eine schlimme Entdeckung ++++

Es ist also festzuhalten, dass die Adoption eines Tieres auch in Corona-Zeiten gut überlegt sein sollte. (ali/dpa)