Gera: Frau chattet mit ihrem Ex-Freund – du glaubst nicht, wo er sitzt!

Gera in Thüringen: Im Laufe des Chats bemerkt die 27-Jährige wo, sich ihr Ex-Freund aufhält. (Symbolbild)
Gera in Thüringen: Im Laufe des Chats bemerkt die 27-Jährige wo, sich ihr Ex-Freund aufhält. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Addictive Stock

Gera. Wer hätte gedacht, dass ein Videochat mal zu einem Einsatz von Polizei und Feuerwehr führt! In Gera ist genau das aber passiert...

Als eine junge Frau aus Gera mit ihrem Ex-Partner chattet, wird ihr erst nach einigen Minuten klar, wo der sich befindet.

Thüringen: Er ist während des Videochats in ihrer Wohnung

Während die 27-Jährige nicht zu Hause war, hatte sich ihr 41-jähriger Ex-Freund Zutritt zu ihrer Wohnung verschafft!

+++ Erfurt: Irre Verfolgungsfahrt! Teenie rast mit 150 km/h durch die Stadt +++

Um den unerwünschten Eindringling zu entfernen, rief die 27-Jährige die Polizei. Doch als die Geraer Beamten eintrafen, weigerte sich der Mann, die Wohnung zu verlassen.

Mithilfe der Feuerwehr wurde daraufhin die Tür geöffnet – und der Mann erneut aus der Wohnung verwiesen. Dieser zeigte sich über die Aufforderung allerdings wenig erfreut und beleidigte die Beamten.

----------------

Mehr von uns:

----------------

Die Polizei Gera überwältigte den impulsiven Eindringling letzten Endes. Er kam in Gewahrsam. Gegen ihn wurden Anzeigen wegen Hausfriedensbruchs, Diebstahls, Widerstandes und Beleidigung erstattet. (cm)