Thüringen: Autofahrer will nur grüßen – dann nimmt das Unheil seinen Lauf

Nette Geste eines 58-Jährigen wird hart bestraft. (Symbolbild)
Nette Geste eines 58-Jährigen wird hart bestraft. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / U. J. Alexander

Thüringen. Eine freundliche Geste eines 58-Jährigen wird am Donnerstag in Thüringen mit einem großen Autounfall „bestraft“...

Eigentlich wollte der Mann bloß einen Bekannten grüßen, als er durch die Ortschaft in Gangloffsömmern, eine Gemeinde im Landkreis Sömmerda in Thüringen fuhr. Die nette Begrüßung wurde ihm jedoch zum Verhängnis und so nahm das Unheil seinen Lauf.

Thüringen: Autofahrer grüßt Bekannten – dann nimmt das Unheil seinen Lauf

Aufgrund der Unachtsamkeit stieß der Mann gegen ein Auto, welches am Straßenrand parkte – und überschlug sich. Der 58-Jährige blieb mit seinem Auto auf dem Dach liegen, verletzte sich aber glücklicherweise nur leicht.

Daraufhin rückten Feuerwehr, Polizei, Rettungskräfte und der Abschleppdienst an, um dem Mann aus seiner misslichen Lage zu helfen.

__________________________

Mehr Themen aus Thüringen:

Corona in Thüringen: Wieder mehr als 1.000 Neuinfektionen – Lage auf Intensivstationen extrem angespannt

Thüringen: Familien stehen nach Großbrand vor dem Nichts – Bürger starten rührende Hilfsaktion

Thüringen: Mann will Freund im Wald besuchen – dann folgt der Schock!

__________________________

Der Gesamtschaden der unachtsamen Aktion wird auf 26.000 Euro geschätzt. (mbe)