Thüringen: Zahnarztpraxis verlangt negativen Corona-Test – Patient brennen die Sicherungen durch

Ein Zahnarzt in Thüringen verlangte einen negativen Corona-Test. Das konnte ein Patient nicht akzeptieren. (Symbolbild)
Ein Zahnarzt in Thüringen verlangte einen negativen Corona-Test. Das konnte ein Patient nicht akzeptieren. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / teutopress / Westend61 (Montage: Thüringen24)

Schlotheim. Eigentlich wollte ein 27-Jähriger in Thüringen nur zum Zahnarzt. Doch am Ende landete er im Rettungswagen.

Am Montagvormittag ging ein Mann zu einer Zahnarztpraxis in Schlotheim in Thüringen. Vor Ort verlangte der Arzt jedoch einen negativen Corona-Test. Sonst würde er ihn nicht behandeln.

Das gefiel dem 27-Jährigen jedoch gar nicht. Ihm brannten die Sicherungen durch. Voller Wucht trat er gegen eine Tür und randalierte in der Praxis.

Thüringen: Patient kann Test nachholen

Dabei verletzte sich der Patient am Bein und musste ärztlich versorgt werden. Ein Rettungswagen brachte ihn in eine Arztpraxis in Thüringen.

---------------

Mehr aus Thüringen:

Thüringen: Rechter Szenetreff brennt komplett aus – jetzt kommen diese Details ans Licht

Thüringen: Anwohner hören merkwürdige Geräusche aus Garage – ER befand sich in misslicher Lage

Thüringen: Haus wird umgebaut – plötzlich kommt DAS zum Vorschein

Thüringen: Bürger bekommen Post – der Inhalt macht sie fassungslos! „Hier brennt die Luft“

---------------

Dort konnte er dann den geforderten Corona-Test machen, um von dem Zahnarzt behandelt zu werden. Gegen den 27-Jährigen wurde bei der Polizei Thüringen Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet. (ldi)