Nordhausen: Mann bedankt sich bei Helfern – wie die reagieren, ist nicht zu fassen

Die Polizei ermittelt in Nordhausen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt in Nordhausen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. (Symbolbild)
Foto: imago images/Revierfoto

Nordhausen. In Nordhausen sollen zwei Männer auf einen 33-Jährigen eingeschlagen haben, weil er ihnen nicht genug Geld für ihre Hilfe im Garten gegeben haben soll.

Wie der 33-Jährige der Polizei Nordhausen erzählte, sollen die beiden Männer ihm die Hilfe bei Arbeiten auf seinem Grundstück selbst angeboten haben.

Männer bieten Hilfe in Nordhausen an und eskalieren kurz darauf

Sie hätten zunächst kein Geld verlangt. Der Grundstücksinhaber bedankte sich dennoch mit einem kleinen Obolus für die Hilfe.

Das war den Männern anscheinend plötzlich doch nicht genug und sie verlangten 500 Euro.

Als das anschließende Opfer diese Zahlung ablehnte, sollen die beiden Handwerker auf den Mann eingeschlagen haben, der zu Boden fiel und eine blutende Verletzung an der Nase erlitt.

Familie des Opfers verhinderte Schlimmeres

Familienangehörige des Opfers schritten ein, worauf die beiden Täter die Flucht ergriffen.

Bei den Helfern soll es sich um zwei Männer aus Bulgarien handeln. Sie und das Opfer sollen sich flüchtig gekannt haben.

------------------------------------

• Mehr Themen:

-------------------------------------

Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung

Die beiden Männer sind nach der Tat abgehauen und wurden bisher nicht wieder angetroffen.

>>> Nordhausen: Autofahrer biegt falsch ab – unglaublich, wo die Polizei ihn findet

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung aufgenommen. (fb)