Thüringen: Biker stürzt Abhang hinab – Rettungshubschrauber im Einsatz

Thüringen: Schnell brachte der Hubschrauber den verletzten 31-Jährigen in ein Krankenhaus. (Symbolbild)
Thüringen: Schnell brachte der Hubschrauber den verletzten 31-Jährigen in ein Krankenhaus. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / U. J. Alexander

Thüringen. Am Sonntagnachmittag hat sich ein schwerer Verkehrsunfall mit einem Motorradfahrer in Thüringen ereignet. Der Verletzte musste sogar mit einem Rettungshubschrauber abgeholt werden.

Hubschraubereinsatz in Thüringen

Der Verkehrsunfall passierte im Landkreis Hildburghausen zwischen Bedheim und Leimrieth. Der 31-jährige Motorradfahrer wollte ursprünglich in Richtung Leimrieth fahren.

---------------------------------

Das ist das Bundesland Thüringen:

  • der Freistaat Thüringen hat rund 2,1 Millionen Einwohner auf 16.000 Quadratkilometer Fläche
  • Landeshauptstadt und zugleich größte Stadt ist Erfurt
  • weist eine hohe Dichte an wichtigen Kulturstätten auf, darunter das „Klassische Weimar“ (Unesco-Weltkulturerbe), das Bauhaus in Weimar und die Wartburg bei Eisenach
  • Ministerpräsident ist Bodo Ramelow (Linke), regierende Parteien sind Linke, SPD, Grüne

----------------------

Doch dazu kam es nicht, denn aus bislang ungeklärten Gründen rutschte der Mann in einer Rechtskurve aus und kam von der Fahrbahn ab.

Daraufhin flog der 31-Jährige über die Leitplanke und kam erst an einem abschüssigen Hang zum Liegen.

__________________________

Mehr Themen aus Thüringen:

Corona-Situation in Thüringen vor Impfgipfel weiter angespannt

Corona: Thüringen bleibt DER Hotspot ++ Bodo Ramelow hält Notbremse im Freistaat für wirkungslos

Thüringen: Mann will umziehen – er begeht einen teuren Fehler

__________________________

Schnell traf die Feuerwehr ein und rettete den Verletzten von dem Abhang. Der schwerverletzte Mann wurde anschließend mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. (mbe)