Corona in Thüringen: Gewerkschaft schlägt Alarm – SIE sind besonders gefährdet

Auch die Erntehelfer in Thüringen sind besonders von der Corona-Pandemie bedroht. (Symbolbild)
Auch die Erntehelfer in Thüringen sind besonders von der Corona-Pandemie bedroht. (Symbolbild)
Foto: picture alliance/dpa | Christian Charisius

Erfurt. Thüringen ist noch immer einer der Hotspots, wenn es um die Zahl der Corona-Fälle geht. Jetzt schlägt eine Gewerkschaft Alarm – weil eine Jahreszeit begonnen hat, in der SIE besonders gefährdet sind.

Corona in Thüringen: Erntehelfer zur Frühlingszeit

Die Sonne scheint und die Vögel zwitschern. Bedeutet: Der Frühling kommt und die Ernte sprießt aus dem Erdboden. Weil sich Spargel, Erdbeere und Co. jedoch nicht selbst pflücken, gibt es Erntehelfer aus anderen Ländern, die die deutsche Landwirtschaft dabei unterstützen.

In Zeiten in der Pandemie kann das jedoch zum Risiko werden.

++++ Corona in Thüringen: DAS ist die aktuelle Lage! ++++

Corona in Thüringen: 70 statt 120 Erntehelfer

Um die meist aus Osteuropa stammenden Saisonkräfte zu schützen, fordert die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Erfurt strengere Arbeitsschutz- und Hygienemaßnahmen.

„Saisonbeschäftigte in der Region, die in der Ernte und Aussaat arbeiten, tragen ein besonders hohes Risiko, an Covid-19 zu erkranken. Ein Großteil der Erntehelfer ist nach wie vor in Gemeinschaftsunterkünften untergebracht. Genauso gefährlich ist es, wenn Beschäftigte in Sammeltransporten zu den Feldern gefahren werden“, kritisiert die Gewerkschaft.

Bisher wurde die Anzahl der Erntehelfer bereits auf 70 anstatt wie in den vorherigen Jahren auf 120 reduziert. Doch das reiche noch lange nicht, kritisierte die IG BAU Erfurt. Man müsse aus dem vergangenen Jahr lernen. Gemeint sei damit der Infektionsskandal in 2020 beim Fleischhersteller Tönnies.

-----------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-----------------------------

Corona in Thüringen: IG BAU will mehr Kontrolle bei Maßnahmen

„Mehrere Corona-Ausbrüche in der Fleischbranche, aber auch auf Bauernhöfen haben im vergangenen Jahr gezeigt, wie wichtig der Arbeits- und Gesundheitsschutz in der Pandemie ist“, so die IG BAU.

++++ Wohnung soll zwangsgeräumt werden – dann macht die Mieterin etwas Unfassbares ++++

Deshalb fordert die Gewerkschaft jetzt mehr Kontrollen in Bezug auf Arbeitsschutz- und Hygienemaßnahmen. Saisonbeschäftigte dürften nicht ungeschützter sein als Menschen, die in Büros oder auf Baustellen, hieß es weiterhin. (ali/dpa)