Thüringen: Autofahrer will Holz-Lkw überholen – dann kommt es zum Unglück

Thüringen: Ein Überholmanöver auf der B87 endete in einem Verkehrsunfall.
Thüringen: Ein Überholmanöver auf der B87 endete in einem Verkehrsunfall.
Foto: Stefan Eberhardt

Tannroda. Dieses Überholmanöver auf der Bundesstraße 87 in Tannroda in Thüringen ging mächtig schief!

Als ein Audi-Fahrer am Montagabend versuchte, einen Geländewagen und einen Langholz-Lkw zu überholen, kam es zu einem schweren Verkehrsunfall.

Thüringen: Überholmanöver endet in Frontalzusammenstoß

Der 75-jährige Fahrer eines Audi A4 war am Montagabend auf der B87 in Richtung München unterwegs, als er kurz vor dem Ortseingang Tannroda (Thüringen) einen Geländewagen und einen Lkw mit Holz überholen wollte.

Laut Polizei hatte der Autofahrer den Geländewagen überholt und befand sich auf Höhe des Langholz-Lkw, als er einem entgegenkommenden Skoda nicht mehr ausweichen konnte.

Es kam zu einem Frontalzusammenstoß beider Autos, bei dem der Skoda in die Leitplanke geschleudert wurde.

Außerdem wurde das linke Vorderrad samt Stoßdämpfer aus der Karosserie gerissen, erklärte ein Polizeisprecher vor Ort.

+++ Corona in Thüringen: DAS ist die aktuelle Lage! +++

Thüringen: Autofahrer wird ins Krankenhaus eingeliefert

Auch der Audi wurde durch den Aufprall beschädigt, die gesamte Front und Fahrerseite verzog sich.

In dem Skoda saßen der 50-jährige Fahrer und eine Beifahrerin, die beide mit einem Schock davon kamen. Der 75-jährige Audifahrer wurde per Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

-----------------

Mehr News aus Thüringen:

-----------------

Die Freiwillige Feuerwehren Bad Berka und Tannroda sicherten die Unfallstelle ab. Für die Unfallaufnahme und die Bergungsmaßnahmen war die B87 in Thüringen am Montagabend für knapp eine Stunde gesperrt. (kv)