Thüringen: Hunde in Horror-Zustand entdeckt – für ein Tier kommt jede Hilfe zu spät

Thüringen: Polizei beendet Tierquälerei von über 20 Hunden.
Thüringen: Polizei beendet Tierquälerei von über 20 Hunden.
Foto: IMAGO / CHROMORANGE

Saalfeld. Am Montag suchten Polizeibeamte in Thüringen eine 61-jährige Frau in ihrem Zuhause auf. Was sie dort vorfanden, ist erschreckend.

Ehrenamtliche Tierschützer machten die Polizei in Thüringen auf die Frau aufmerksam. Sie hatten Hinweise erhalten, dass sie sich mehrere Hunde unter schrecklichen Bedingungen hielt.

Thüringen: Polizei findet über 20 Hunde in kritischem Zustand

Die Beamten müssen feststellen, dass die Vermutungen der Tierschützer wahr sind. Sie fanden über 20 Hunde in kleinen, schmutzigen Boxen. Die Tiere bekamen nicht genug Futter und Wasser und befanden sich deshalb in einem besorgniserregenden Zustand.

-------------------------------------------------------

Mehr News aus Thüringen:

-------------------------------------------------------

Fast alle Hunde wurden sofort zum Tierarzt gebracht – doch für ein Tier kam jede Hilfe zu spät. Es musste eingeschläfert werden.

Bei der Frage nach dem Verbleib der überlebenden Hunde wird das Veterinäramt hinzugezogen. (lb)