A4 in Thüringen: Regen-Crash! Autofahrer schwer verletzt

Ein Autofahrer ist am Dienstag auf der A4 in Thüringen verunglückt. Er wurde schwer verletzt...
Ein Autofahrer ist am Dienstag auf der A4 in Thüringen verunglückt. Er wurde schwer verletzt...
Foto: Stefan Eberhardt - medien-partner.net

Magdala/Bucha. Schwerer Regen-Unfall auf der A4 in Thüringen!

Bei dem Aquaplaning-Crash auf der A4 in Thüringen ist ein Autofahrer schwer verletzt worden.

A4 in Thüringen: Rutschpartie endet im Krankenhaus

Laut Polizei setzte am Dienstag gegen 15 Uhr plötzlich Starkregen ein. Ein Autofahrer, der in Richtung Dresden fuhr, verlor daraufhin zwischen den Anschlussstellen Magdala und Bucha die Kontrolle über seinen Ford.

+++ Corona in Thüringen: Weimar lockert sich – DAS ist bald alles wieder möglich! +++

Der 60-Jährige prallte gegen die Mittelleitplanke und kam im Anschluss nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier fuhr er die Böschung hinauf und krachte schließlich in eine Vertiefung, weshalb er sich mit seinem Auto überschlug.

Der Ford schleuderte zurück auf die A4 – und blieb auf dem rechten Fahrstreifen auf der Fahrerseite liegen. Das automatische Notrufsystem des Fahrzeuges löste aus und informierte die Rettungsleitstelle.

A4 in Thüringen: Ärztin ist sofort zur Stelle

Eine Ärztin, die sich unter den Ersthelfern befand, kümmerte sich um den 60-Jährigen, bis die Kollegen vom Rettungsdienst mit dem Notarzt übernahmen.

-----------------

Mehr von uns:

-----------------

Auf Grund der zunächst unklaren Lage wurde auch der Rettungshubschrauber „Christoph 70“ angefordert. Er landete auf der Autobahn, die für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen voll gesperrt wurde. Es bildete sich ein entsprechender Rückstau auf der A4 in Richtung Dresden.

Das Unfallauto war nur noch Schrott. Ein Abschleppunternehmen nahm den demolierten Ford mit. Der Verkehr auf der A4 in Thüringen kam nach einer knappen Stunde langsam wieder ins Rollen... (se/ck)