Wartburgkreis: Lkw-Fahrer erspäht Blitzer – was er daraufhin macht, hat bittere Folgen

Im Wartburgkreis in Thüringen kam es zu einem Unfall eines Lkw-Fahrers.
Im Wartburgkreis in Thüringen kam es zu einem Unfall eines Lkw-Fahrers.
Foto: IMAGO / KS-Images.de

Dieses Bremsmanöver ging aber mal so richtig nach hinten los!

Ein 41-jähriger Mann war mit seinem Lkw am Donnerstag gegen 6.25 Uhr auf der B7 im Wartburgkreis zwischen Ifta und Creuzburg unterwegs.

Wartburgkreis: Lkw-Fahrer macht Vollbremsung – das steckt dahinter

Der Lkw-Fahrer bremste plötzlich stark ab, kam dadurch ins Schleudern und kollidierte mit der Leitplanke.

Sein Lastwagen war anschließend nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

+++ Kreis Sömmerda: Mysteriöse Szenen am Bahnhof! „Zwielichtige Gestalten“ unterwegs +++

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf knapp 6.000 Euro.

Wie sich herausstellte, war der Grund für das Bremsmanöver offenbar, dass auf der B7 im Wartburgkreis zu dieser Zeit eine Geschwindigkeitsmessung vorgenommen wurde.

________________

Mehr Themen aus Thüringen:

________________

Trotz Brems-Manöver wird Laster-Fahrer geblitzt

Der Lkw-Fahrer wollte mit seinem Brems-Manöver offenbar verhindern, dass er geblitzt wird. Aber das war ganz offensichtlich nicht von Erfolg gekrönt: Der Fahrer wurde mit 89 km/h statt der zulässigen 60 km/h gemessen, teilte die Polizei mit.

Es war also ein gleich doppelt bitteres Brems-Manöver.

+++ Bodo Ramelow: Zoff mit Greizer Landrätin schaukelt sich hoch – „Was ist paradox?“ +++

Baggerfahrer missachtet Durchfahrtshöhe und landet im Krankenhaus

Ein ungewöhnlicher Unfall ereignete sich am Donnerstagabend im Landkreis Eichsfeld. Ein Baggerfahrer missachtete die Durchfahrtshöhe unter einer Brücke. Das endete schmerzhaft für den Fahrzeugführer. >>> hier mehr dazu lesen (ms)