Gera: Unbekannter verfolgt Kind (11) – Zeugen können Schlimmeres verhindern

In Gera versuchte ein Unbekannter, einen 11-jährigen Jungen mitzunehmen. (Symbolfoto)
In Gera versuchte ein Unbekannter, einen 11-jährigen Jungen mitzunehmen. (Symbolfoto)
Foto: imago stock&people gmbh

Gera. In Gera sollten Eltern auf ihre Kinder künftig ganz besonders aufpassen. Denn die Polizei ermittelt seit Mittwoch gegen einen unbekannten Mann, der einen Jungen ansprach und ihn sogar anfasste.

Gera: Mann spricht Elfjährigen an

Demnach wurde der 11-jährige Junge in der Straßenbahn in Gera unvermittelt von dem Unbekannten angesprochen – als das Kind aus der Straßenbahn an der Haltestelle „Straße des Bergmann“ ausstieg, folgte der unbekannte Mann ebenfalls.

-----------

Das ist die Stadt Gera:

  • kreisfreie Hochschulstadt im Osten Thüringens
  • ist die zweitgrößte Stadt im Bundesland nach Erfurt
  • hat rund 93.125 Einwohner (Stand: Dezember 2019)
  • Oberbürgermeister ist Julian Vonarb (parteilos)

--------------------

Laut Kriminalpolizei Gera ergriff der Verdächtige dann das Handgelenk des Jungen, und lief mit ihm – gegen dessen Willen – über eine Fußgängerampel.

Drei Autofahrer beobachteten die Situation und griffen glücklicherweise ein, sodass sich das Kind unverletzt von dem Mann entfernen konnte. Doch auch der Verdächtige verschwand in unbekannte Richtung.

+++ Corona in Thüringen: Tausende kommen nicht zum Impftermin – DAS ist besonders auffällig ++++

Gera: Polizei sucht nach Zeugen und bittet um Hinweise

Deshalb sucht die Polizei Gera nun nach Zeugen, die Hinweise zum Geschehen zwischen dem Jungen und dem Mann – in der Straßenbahn oder auf der Straße – geben können. Der Unbekannte wird als älterer Mann beschrieben, er trug eine blaue Jacke.

-----------

Mehr Nachrichten aus Gera und Thüringen:

Gera: Mann trägt in Straßenbahn keine Maske – als er angesprochen wird, eskaliert es

Kaufland in Thüringen: HIER kann dein Einkauf länger dauern – „Wollen zeigen, dass Klatschen alleine nicht reicht“

Bodo Ramelow mit deutlicher Ansage: „Davor kann man sich nicht drücken“

-----------------

Auch die drei Autofahrer, die dem Kind zur Hilfe kamen, werden gebeten, sich bei den Beamten der Kriminalpolizei Gera unter 0365 / 8234-1465 zu melden.