Gera: Gute Nachrichten! Darauf darfst du dich schon bald freuen – „Urlaubsfeeling pur"

Hier können in Gera bald sonnige Stunden genossen werden.
Hier können in Gera bald sonnige Stunden genossen werden.
Foto: Stadt Gera

Gera. Das Wetter wird endlich wärmer und die Tage werden länger – viele zieht es da natürlich in die Natur. Wie praktisch, dass Gera jetzt ein besonderes Highlight für alle Naturfans parat hat.

Denn in Gera findest du zukünftig ein bisschen „Urlaubsfeeling“ direkt in der Stadt.

Strand in Gera öffnet wieder

Seit einigen Monaten tüftelt die Gera Kultur GmbH mit verschiedenen Partnern an dem Konzept. Ab dem 18. Juni um 15 Uhr ist es dann endlich so weit: Der Stadtstrand in Gera darf endlich öffnen und zwar an einem neuen Standort.

Das Gelände der ehemaligen Minigolfganlage „Karibiko“ im Hofwiesenpark lädt in zwei Wochen dazu ein, sich in ferne Länder zu träumen, während die Füße im Sand in Gera stecken.

Warum ist der Stand in Gera jetzt an einem anderen Standort?

Die letzten beiden Jahre konnte man an der weißen Elster am Strand relaxen. Das ist nun jedoch nicht mehr möglich – da die Laichplätze von Fischen gefährdet werden könnten, wenn der feine Sand in die Elster gelangen würde.

Um das zu verhindern, musste also ein alternativer Ort für den Geraer Strand gefunden werden, berichtete Ines Gebhardt, Geschäftsführerin der Gera Kultur GmbH.

-----------------------

Das ist die Stadt Gera:

  • war Landeshauptstadt des Fürstentums Reuß jüngerer Linie (1848 bis 1918) sowie des Volksstaates Reuß (1918 bis 1920)
  • war zur Blütezeit der Stoff- und Tuchindustrie (ab Mitte des 19. Jahrhunderts) eine der reichsten Städte Deutschlands
  • gehört zur Metropolregion Mitteldeutschland, hat geringe Entfernungen zu Leipzig (60 Kilometer), Erfurt (80 Kilometer), Zwickau (40 Kilometer) und Chemnitz (70 Kilometer)
  • mit über 93.000 Einwohnern (Stand 2019) drittgrößte Stadt Thüringens
  • trägt seit 2017 offiziell den Titel als „Hochschulstadt“
  • Oberbürgermeister ist Julian Vonarb (parteilos)

-----------------------

Die ehemalige Minigolfanlage sei nun der perfekte Standort, an dem Geraer relaxen können. Das freut auch Oberbürgermeister Julian Vonarb: „Einfach mal die Seele baumeln lassen – das ist an unserem neuen Stadtstrand nun wieder möglich. Nachdem wir uns vom Elsterstrand verabschieden mussten, freue ich mich umso mehr, dass der Stadtstrand Urlaubsfeeling pur bietet und als Familientreffpunkt einlädt“.

Schatzsuche für Kinder am Strand in Gera ab Samstag

Wer es bis zum Öffnungsstart in zwei Wochen nicht abwarten kann, darf sich nun freuen. Denn auf dem künftigen Volleyballfeld gibt es für Kinder bereits ab diesem Samstag (5. Juni) etwas tolles zu entdecken: „Hier dürfen alle Kinder auf Schatzsuche gehen“, verspricht Gebhardt.

___________________

Mehr Themen aus Gera:

Gera: Über dieses Angebot bei Ebay-Kleinanzeigen schmunzeln alle – „echt kreativ“

Gera: Unbekannter verfolgt Kind (11) – Zeugen können Schlimmeres verhindern

Gera: Mann trägt in Straßenbahn keine Maske – als er angesprochen wird, eskaliert es

__________________

„Im Sandkasten wurden 150 Goldstücke versteckt. Für jede gefundene Goldmünze erhält jedes Kind eine Kugel Eis geschenkt. Während die Kinder auf Goldsuche gehen, können die Eltern unter dem großen Sonnensegel Platz nehmen“, erklärt sie.

Die Aktion ist definitiv eine willkommene Alternative zum üblichen Samstagspaziergang und ruft außerdem bereits einige Sommergefühle hervor. (mbe)