Thüringen: Ruhe währt nicht lange – Mann nervt gesamte Nachbarschaft

In Thüringen machte ein Nachbar die Anwohner wütend.
In Thüringen machte ein Nachbar die Anwohner wütend.
Foto: IMAGO / Panthermedia

Diesen Nachbarn wünscht sich wohl niemand. Denn was Anwohner in Leimbach (Thüringen) am Sonntag durchmachen mussten, ging ganz schön auf die Ohren. Von wegen Sonntag ist Ruhetag!

Ein 70-Jähriger aus Thüringen nervte und belästigte seine Nachbarn so dermaßen mit seiner lauten Musik, dass sie die Polizei verständigten. Doch die musste gleich mehrmals antanzen.

Thüringen: 70-Jähriger nervt gesamte Nachbarschaft

Wie die Polizei am Montag mitteilte, nahm der Rentner trotz des Polizeibesuchs keine Lehre an. Denn kurz nachdem die Beamten den Störenfried ermahnt hatten und sich selbst noch im Gebäude befanden, legte er wieder los und beschallte die gesamte Nachbarschaft mit gleich zwei Radios.

----------------------------------

Mehr aus Thüringen:

Thüringen diskutiert über verkaufsoffene Sonntage: „Im Gastgewerbe ist die sonntägliche Öffnung die Regel“

Thüringen: Riesen-Waldfläche gekauft – in 15 Jahren soll sie ganz anders aussehen

„Thüringen bleibt eine Hochburg der rechtsextremen Szene“ – niederschmetternder Bericht veröffentlicht

----------------------------------

Die Polizisten statteten dem 70-Jährigen daraufhin erneut einen Besuch ab und konfiszierten die Radios. Doch auch diese Maßnahme schien dem Mann aus Thüringen nichts auszumachen. Zwei Stunden später musste die Polizei erneut ausrücken. Der Grund: Wieder zu laute Musik. Darüber hinaus folgten noch diverse Beleidigungen. Diesmal reichte es den Beamten. Sie nahmen den Mann kurzerhand fest.

Und noch etwas Skurriles ereignete sich kürzlich in Thüringen. Ein Mann klaute Katzen aus dem Tierheim. Als Grund gab er etwas Sonderbares an. Was das war, erfährst du hier >>>